Schleswig-Holstein-Liga für Horst/Kiebitzreihe unerreichbar

shz.de von
28. Mai 2013, 03:59 Uhr

HORST/KIEBITZREIHe | Die erste Männermannschaft der HSG Horst/Kiebitzreihe wird auch in der Saison 2013/14 in der Handball-Landesliga Mitte an den Start gehen. Bei den Aufstiegsspielen zur Schleswig-Holstein-Liga gab es für sie am Sonnabend nichts zu gewinnen. Im ersten Spiel gegen den Zweitplatzierten der Landesliga Süd, ATSV Stockelsdorf, musste das Team von HSG-Coach Manfred Kuhnke eine knappe 18:19-Niederlage hinnehmen. Das 17:22 gegen den HC Treia/Jübek (Zweiter Landesliga Nord) fiel in der zweiten Begegnung des Tages deutlicher aus. Aufsteiger wurde der Favorit ATSV Stockelsdorf.

Gegen Stockelsdorf blieb es bis zum Schluss spannend. Nach ausgeglichenem 18:18-Spielstand wurde dem ATSV zwei Sekunden vor Ablauf der regulären Spielzeit ein Siebenmeter zugesprochen, den er zum glücklichen 19:18 verwandelte.

Im zweiten Spiel gegen den Vizemeister der Nordstaffel war dann zu bemerken, dass der Akku der HSG schnell leer wurde. Obwohl Kristoffer Wünsche im Tor mit tollen Paraden glänzte, reichte es nicht zu einem Erfolg.

Mächtig gefreut hat sich HSG-Boss Olaf Winter über den Zuspruch der 100 (!) mitgereisten Fans nach Neumünster. "Wir haben uns leider nicht für eine tolle Saison belohnt. Von der Einstellung der Jungs war ich begeistert", so Winter.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen