zur Navigation springen
Lokaler Sport

24. Oktober 2017 | 04:19 Uhr

Schafft der FCE den Sprung ins Finale?

vom

shz.de von
erstellt am 08.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Elmshorn | Nur noch ein Sieg, und der FC Elmshorn steht im Oddset-Pokal-Finale. Gewinnen die FCE-Fußballer heute Abend die Halbfinalpartie bei der SV Blankenese, ist das "Double" zum Greifen nah.

Doch die Hürde, die der designierte Oberliga-Meister am Sülldorfer Kirchenweg zu nehmen hat, ist verdammt hoch. Der Noch-Landesligist hat mit Halstenbek-Rellingen, dem Niendorfer TSV und dem SV Rugenbergen bereits drei Oberligisten aus dem Pokal gekegelt.

Was erschwerend hinzukommt: Während sich die Jungs von Trainer Achim Hollerieth zuletzt eine kleine Auszeit nahmen, eilte die Spielvereinigung in der Hammonia-Staffel zum Titel und zum Oberliga-Aufstieg.

"Dort herrscht eine große Euphorie", weiß FCE-Team-Manager Eugen Igel, der in den vergangenen Spielen auf Schritt und Tritt von SVB-Spion Dennis Mitteregger verfolgt wurde.

Mitteregger - letzten Sommer beim FCE als Ehm-Nachfolger im Gespräch und ab 1. Juli neuer SVB-Trainer - machte sich nicht nur beim 3:1 in Bergedorf fleißig Notizen. Patrick Ziller (Rot-Sperre) und Sascha de la Cuesta (bereits für Dassendorf im Pokaleinsatz) interessierten ihn nur am Rande. Beide schauen heute Abend nur zu.

Fan-Bus. Der FCE hat für das heutige Pokalspiel einen Fanbus gechartert. Abfahrt: 18 Uhr, Wilhelmstraße. Die Hin- und Rückfahrt kostet zehn Euro. Anmeldungen nimmt Uwe Wölm telefonisch entgegen: (01 74) 8 85 02 69.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen