SC Egenbüttel II geht in die Knie

Aufstieg verpasst: Der SC Egenbüttel II ging in der zweiten Hälfte gegen den BSV 19 in die Knie - 1:5. <foto>cb</foto>
Aufstieg verpasst: Der SC Egenbüttel II ging in der zweiten Hälfte gegen den BSV 19 in die Knie - 1:5. cb

shz.de von
31. Mai 2013, 01:14 Uhr

Rellingen | Ihr letztes Aufstiegsrundenspiel am Sonntag um 15 Uhr gegen den BSV 19 wollen die Kreisliga-Fußballer des SC Egenbüttel II locker angehen.

Der Zug Richtung Bezirksliga aber ist nach einer 1:5 (1:0)-Niederlage gegen den ETSV Hamburg ohne den Vizemeister der Staffel 8 abgefahren. "Wir hätten es gerne schon diesmal gepackt. Dann greifen wir eben nächste Serie wieder an", sagte Co-Trainer Simon Hatje.

Zur Pause war die Welt der Rellinger noch in Ordnung. Marcel Stolze hatte in der dritten Minute das 1:0 erzielt. In der 51. Minute aber kippte die Partie. Lasse Krumsieck handelte sich die Gelb-Rote Karte ein, aus dem fälligen Freistoß resultierte das 1:1. Die restliche Zeit rasten die Eisenbahner dann im Eiltempo über den SCE II hinweg.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen