Handball-Landesliga : Rotes Tuch Kremperheide

Horst/Kiebitzreihe nur mit Remis. Jetzt Saisonfinale gegen THW Kiel III um Platz zwei.

Avatar_shz von
18. März 2013, 08:42 Uhr

HORST | Der TSV Kremperheide ist für die Landesligahandballer der HSG Horst/Kiebitzreihe in dieser Saison nicht zu bezwingen. Beide Teams trennten sich vor fast 400 Zuschauern in der Halle der Horster Jacob-Struve-Schule mit 25:25; das Hinspiel hatte die HSG verloren. Damit behielt HSG-Trainer Manfred Kuhnke Recht. "Ich sehe beide Mannschaften absolut auf Augenhöhe", hatte er unter der Woche gewarnt. Durch den 31:18-Erfolg des THW Kiel III im Stadtderby beim Kieler MTV tauschten die Kieler Zebras, jetzt Zweiter, und die HSG-Haie (3.) die Plätze in der Handball-Landesliga Mitte.

Der Punktverlust in diesem Steinburger Kreisderby dürfte aber am Ende kaum entscheidend für die Haie sein. Diese haben nämlich Sonnabend, 23. März, die Chance, mit einem Sieg im Spitzenspiel beim THW Kiel III Platz zwei zurück zu erobern. Dazu ist allerdings eine deutliche Leistungssteigerung bei nahezu allen Akteuren notwendig. "Man hat deutlich gesehen, dass die Mannschaft noch nicht soweit ist", traf Kuhnke nach dem Abpfiff die richtigen Worte. Kuhnke war zwar enttäuscht, aber mochte seiner Mannschaft nicht böse sein.

Wo man auch hinhörte, herrschte eine einheitliche Grundaussage unter den Zuschauern. Der Tabellenvierte aus Kremperheide war eindeutig wacher, aggressiver und fand insbesondere am Kreis immer wieder Möglichkeiten, schnell zum Abschluss zu kommen. Die Haie hingegen ließen eine deutliche Körpersprache in "ihrem" Wohnzimmer, wie sie die Horster Sporthalle nennen, vermissen.

André Meyer (6 Tore) und auch Leif Schattauer (4) wussten zumindest streckenweise zu gefallen. Mit Ulf Baumgarten und Marius Diegel hatten zwei Akteure, die sonst zu den Leistungsträgern gehören, einen "gebrauchten" Tag erwischt: Ein wirkungsvolles Rückraumspiel fand kaum einmal statt.

Auch wenn HSG-Chef Olaf Winter einen "dicken Hals" hatte: Es war nicht alles schlecht. Und die Horster Haie haben bisher eine tolle Saison gespielt. Die beeindruckende Zuschauerkulisse am Freitagabend belegte dieses deutlich.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen