Rados überrascht alle

Avatar_shz von
15. September 2012, 01:14 Uhr

Prisdorf | Dieter Splettstößer war vorsichtig. Ganz so weit wollte sich der Erste Vorsitzende des Tennis Club Prisdorf vor den Norddeutschen Landesmeisterschaften in Mürwik bei Flensburg nicht aus dem Fenster lehnen.

Dass für seine Junioren-Tennisspieler des TCP die Titelverteidigung drin sein würde, darauf wollte sich Splettstößer nicht festlegen. Zumal den Prisdorfern mit Marie Chikhi (Handgelenk) und Svea Crohn (Rücken) verletzungsbedingt gleich zwei Stammkräfte vor dem Turnier absagen mussten. Splettstößers Zurückhaltung im Vorwege war also keineswegs unbegründet. Doch trotz Personalproblemen überraschte die Mannschaft - und zwar nicht nur Splettstößer. Denn das Team um Kirsa Utech, Nadine Geschke, Nadja Gerber und Julia Rados gelang tatsächlich die Titelverteidigung. Und wie.

"Toll, was die Mädchen da geleistet haben, gerade Julia Rados hat stark gespielt", freute sich ein verdutzter Splettstößer über die tolle Leistung der 12-Jährigen. An Position vier gesetzt, gewann sie im Halbfinale gegen den THC Ahrensburg erst ihr Einzel gegen Swea Lelleck (6:1, 6:1) und dann gemeinsam mit Nadja Gerber auch noch ihr Doppel (6:2, 6:1). "Das war mit 6:0 schon mehr als deutlich. Damit hatte ich nicht gerechnet", freute sich Splettstößer.

Wie im Vorjahr kamen die Finalgegnerinnen auch dieses Mal vom TC Mürwik und wie im Vorjahr hieß der Sieger am Ende TC Prisdorf. Mit 5:1 holten sich die Prisdorferinnen den Titel zum zweiten Mal in Folge. "Besonders stark waren Kirsa Utech und Rados. Es ist schon erstaunlich, wie gut sich Julia bei den Juniorinnen durchgesetzt hat", war Splettstößer voll des Lobes.

Die Bambinas des Pinneberger TC erreichten das Finale, unterlagen allerdings gegen den gastgebenden Verein TC Mürwik mit 0:4.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen