zur Navigation springen
Lokaler Sport

20. Oktober 2017 | 08:57 Uhr

Punkteteilung: BW 96 schwächt sich selbst

vom

shz.de von
erstellt am 12.Aug.2013 | 01:14 Uhr

Schenefeld | Im Oddset-Pokalspiel der dritten Runde am Mittwoch um 18.30 Uhr gegen den Wedeler TSV wird Jannik Swennosen nur Zuschauer sein. Der Defensivspieler von Blau-Weiß 96 Schenefeld hatte sich beim 2:2 (2:1) Unentschieden gegen den SC Sperber wegen eines Schubsers nach vorheriger Provokation berechtigt die Rote Karte eingehandelt. Groß war die Empörung der Schenefelder Landesliga-Fußballer allerdings in der 51. Minute, als Schiedsrichter Torben Kunde eine fiese Grätsche in die Beine von Gerrit Gomoll durchgehen ließ. "Das war eigentlich auch ein Platzverweis", schimpfte Abteilungsleiter Andreas Wilken. Die Alsterdorfer nutzten die Schenefelder Konfusion in diesem Moment zum 2:2. Gomoll erholte sich nicht mehr von dem Foul und schied verletzt aus.

Das erste Gegentor per unhaltbarem Freistoß hatten die Gäste gut weggesteckt. Florian Härter mit einem Lupfer vom feinsten und Ferdinand Adelmann sorgten jeweils nach Vorarbeit von Thies Raschke für die 2:1-Führung. Ihre Dominanz konnten die Schenefelder in Unterzahl aber nicht aufrecht erhalten. Bei zwei Pfostenschüssen der Alsterdorfer hatten sie anschließend noch Glück.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen