zur Navigation springen

Pokal: FCE lässt bei Hansa 11 nichts anbrennen

vom

Elmshorn | Als Trainer hat er viele Pokalspiele miterlebt, weshalb Eugen Igel, jetzt Teammanager des Fußball-Oberligisten FC Elmshorn, genau weiß, wie es ist, wenn ein Spiel plötzlich zugunsten des Außenseiters kippt. Igels favorisierter FCE aber gab seine Drittrundenpartie beim starken West-Bezirksligisten Hansa 11 nicht aus der Hand, siegte verdient mit 4:1.

Nur einmal während der 90 Minuten musste Igel die Luft anhalten: "In der 50. Minute hätte das Spiel durchaus kippen können, da erzielte Hansa das vermeintliche 2:2, das aber wegen Abseits aberkannt wurde." Zuvor hatten Kim Helmer (39.) und Milos Ljubisavljevic (41.) den Oberliga-Meister in Führung gebracht. Hansas Garbe erzielte den Anschluss (49.), die Wende gelang dem Team von der Feldstraße aber nicht. Thorben Reibe (59.) und Jannik Ruhser (90.) sorgten für die Entscheidung - und dafür, dass Igel einen ruhigen Abend erlebte.

zur Startseite

von
erstellt am 14.Aug.2013 | 03:09 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen