Vereinsinternes Finale in Kiel : Tennis-Talente des TSV Holm machen Landesmeistertitel unter sich aus

Allen Grund zur Freude hatten die Finalisten Laurent Baese (links) und Rasmus Becker mit ihrem Trainer Kay Schmid.   
Allen Grund zur Freude hatten die Finalisten Laurent Baese (links) und Rasmus Becker mit ihrem Trainer Kay Schmid.  

Laurent Baese vom TSV Holm hat sich zum Landesmeister der M16-Altersklasse gekürt. Auch der silberne Pokal wurde an einen Holmer Akteur übergeben.

shz.de von
13. Juli 2018, 12:00 Uhr

Holm | Die Tennis-Abteilung des TSV Holm hat auf Verbandsebene kräftig aufhorchen lassen: Bei den Jugendmeisterschaften des Tennisverbandes Schleswig-Holstein in Kiel erreichten in der Klasse M16 mit Laurent Baese (16) und Rasmus Becker (15) gleich zwei Holmer Talente das Finale.

„Darauf darf unser Klub stolz sein.”

TSV-Jugendwartin Andrea Baese freute sich: „Das gab es in unserem Tennisverband noch nie, dass zwei Jugendliche aus einem kleinen Verein um den Landesmeistertitel gespielt haben − darauf darf unser Klub stolz sein.“

Holm schlägt Prisdorf

Besonders hervorzuheben war die Leistung von Rasmus Becker, der als Aktiver des jüngeren Jahrgangs ungesetzt ins Finale vorstieß. Auf seinem Weg dorthin schaltete er Neel Wede, den an Nummer eins gesetzten Marcel Saal (beide Suchsdorfer SV) sowie im Halbfinale Linus Bense (TC Prisdorf) aus.

Baese rechtfertigte seine Ansetzung an Position zwei und setzte sich im Halbfinale gegen Cedrik Brühl (TC Prisdorf) mit 7:6, 6:0 durch. Dabei geriet der Holmer, der nach einer zehntägigen Verletzungspause anfänglich Probleme hatte, im ersten Satz mit 0:4 in Rückstand, ehe er das Spiel noch drehte.

Silber im Doppel

So kam es im Finale zum Holmer Duell. Becker ging mit 2:0-Spielen in Front, musste aber seinem älteren TSV-Mitstreiter mit 3:6 und 1:6 das Feld überlassen. Im Doppel holten sich Baese/Becker die Vizemeisterschaft.

Uetersenerin erfolgreich

Leni Barmbrock vom TV Uetersen tröstete sich mit dem Sieg in der Nebenrunde über ihr Erstrundenaus im W12-Hauptfeld hinweg. Vereinskollegin Tessa Brockmann gewann den W14-Doppelwettbewerb an der Seite von Anna Petkovic (Wentorfer TC).

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen