Basketball 2. Bundesliga ProB Nord : SC Rist Wedel will Rostocker Bollwerk knacken

Wedeler brauchen zwei Siege, um sicher in den Playoffs dabei zu sein.

Avatar_shz von
17. Februar 2018, 07:00 Uhr

Wedel | „Jeder Sieg zählt“, sagt Trainer Felix Banobre vor dem Auswärtsspiel bei den Rostock Seawolves am Sonnabend (17. Februar, 19.30 Uhr). Die Ausgangslage für die Basketballer des SC Rist Wedel im Saisonendspurt der 2. Bundesliga ProB Nord ist klar: Weil die beiden punktgleichen Kontrahenten aus Oldenburg und Itzehoe am letzten Spieltag im direkten Duell aufeinander treffen, wären die Rolandstädter mit zwei Erfolgen sicher in den Playoffs dabei – andernfalls droht die Abstiegsrunde.

An Rechnereien will sich der Rist-Coach jedoch nicht beteiligen. „Wir haben unseren Blick einzig auf das Spiel in Rostock gerichtet, je nach Ausgang können wir danach immer noch die Mathematik bemühen“, so der 47-jährige Spanier.

Statistisch gesehen stellen die Seawolves, die in der Tabelle Rang drei belegen und das Playoff-Ticket schon seit Wochen sicher haben, die beste Verteidigung der Liga. „Rostock hat starke Spieler, ist als Mannschaft sehr kompakt und ausgeglichen. Man kann sich da nicht auf wenige Spieler konzentrieren, sondern muss alle beachten, wenn man eine Chance haben will“, so Banobre.

Wie man das Defensiv-Bollwerk von der Ostseeküste knackt, weiß man in Wedel ganz genau. Im Hinspiel vor vier Monaten stand in der Steinberghalle ein 68:66 auf der Anzeigentafel. Auf ein Neues.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen