Merry Ristmas : SC Rist Wedel feiert vorzeitige Bescherung in der Steinberg-Halle

Bereits vor dem Einlagespiel werden die Korbjäger, so wie hier im Vorjahr der Rister Steffen Kiese, frenetisch von den Cheerleadern und den Zuschauern in der Steinberghalle bejubelt.
Bereits vor dem Einlagespiel werden die Korbjäger, so wie hier im Vorjahr der Rister Steffen Kiese, frenetisch von den Cheerleadern und den Zuschauern in der Steinberghalle bejubelt.

Am 22. Dezember lädt der SC Rist Wedel wieder zu „Merry Ristmas“. Auf das Basketball-Spiel der 1. Rister Herren gegen ein Allstar-Team folgt eine große Party.

Avatar_shz von
20. Dezember 2017, 16:00 Uhr

Wedel | Viele Menschen kehren zu Weihnachten in ihre Heimatstadt zurück, um das Fest sowie gegebenenfalls auch den Jahreswechsel mit ihrer Familie und Freunden zu verleben. Die Rückkehr vieler alter Bekannter organisieren schon seit vielen Jahren auch immer wieder die Verantwortlichen des SC Rist Wedel, wenn sie kurz vor Heiligabend zu „Merry Ristmas“ laden. Im Mittelpunkt dieser Veranstaltung steht ein Freundschaftsspiel zwischen der aktuellen 1. Basketball-Herren-Mannschaft der Rister und einem All-Star-Team, das von ehemaligen Wedelern gebildet wird.

So ist es auch in diesem Jahr: Am Freitag, 22. Dezember, steigt wieder das beliebte „Fest vor dem Fest“. Die vorzeitige Bescherung beginnt um 19 Uhr. Da die Steinberg-Halle wieder aus allen Nähten platzen wird − in den vergangenen Jahren wohnten stets über 600 Zuschauer der Veranstaltung bei −, erfolgt der Einlass bereits ab 18 Uhr und die Organisatoren empfehlen eine zeitige Anreise.

Wer ist dabei? Ingo Knillmann, Christian Pauk, Christoph Roquette, Jan Stange, André Bade, Mac-Davis Duah, Jonas Laatzen treten an – und viele weitere Rister. Mit Laura Rahn ist eine langjährige Bundesliga-Spielerin dabei und vertritt die Damen, für den weiblichen Nachwuchs ist Anna Voß am Start. Und weitere Talente laufen auf, unter anderem Leif Möller, Ibrahim Jabby, Justus Hollatz und Linus Hoffmann. Letztere beiden haben bereits ProB-Einsatzminuten gesammelt. Ebenfalls von den 1. Herren sind Osaro Jürgen Rich Igbineweka, Marius Behr, Nicolas Schümann, Paul Owusu und Nino Celebic Merry-Ristmas-Teilnehmer. Weitere ehemalige ProB-Spieler sind Leonard Eckmann, Alexander Pimentel und Tobias Wichers – die drei Wedeler Eigengewächse sind auf dem Feld immer für eine spektakuläre Szene gut. Gespielt wird in gemischten Mannschaften, aufgeteilt in „Team Küchenwelten“ und „Team Forthree 43“, als Trainer der All-Star-Teams wurden Manfred Schuncke und Oliver Böttcher „unter Vertrag genommen“. Und mit Jörg Kropp – besser bekannt als „Kropper“ – mischt ein weiteres Rist-Urgestein mit.

Das „Basketball-Fest“ ist für die 1. Rister Herren auch eine gelungene Ablenkung, nachdem sie zuletzt in der 2. Bundesliga Pro B einen Negativlauf hatten. Die jüngsten vier Heimspiele gingen allesamt verloren, zuletzt setzte es am 9. Dezember eine klare 54:70-Pleite gegen die Artland Dragons Quakenbrück. So müssen Trainer Felix Banobre und seine Schützlinge um die angepeilte Qualifikation für die Play-Offs bangen.

Abgehoben: Tobias Wichers (links) und Diante Watkins zeigen im vergangenen Jahr bei „Merry Ristmas“ ihre Athletik.
Claus Bergmann
Abgehoben: Tobias Wichers (links) und Diante Watkins zeigen im vergangenen Jahr bei „Merry Ristmas“ ihre Athletik.
 

Neben vielen klangvollen Namen der Vergangenheit, die dazu beitrugen, dass die Rister auf eine 50-jährige erfolgreiche Basketball-Historie zurückblicken dürfen, nehmen an „Merry Ristmas“ auch die Basketball-Stars von morgen teil: Die Nachwuchsspieler zeigen im Show-Programm der Veranstaltung und in Einlage-Spielen ihr Können − und die zahlreichen Zuschauer dürften bei ihnen für eine ähnlich große Aufregung sorgen wie der unmittelbar bevorstehende Besuch des Weihnachtsmanns.

Mit großer Spannung fiebern alle Anwesenden dem traditionsreichen Dreier-Wurfwettbewerb entgegen. Hierbei treten ausgewiesene Distanzwurf-Spezialisten gegeneinander an − und der Sieger gewinnt für ein Jugend-Team des SC Rist, für das er vorab die Patenschaft übernahm, eine Mannschaftsfeier.

Auch die Cheerleader des SC Rist, die Wedel Satellites, sind in der Steinberg-Halle natürlich wieder mit von der Partie. Sie werden den Zuschauern spektakuläre Turn-, Akrobatik- und Tanz-Elemente zeigen − und das in einer ganz besonderen Weihnachts-Aufmachung.

Wir verlosen dreimal zwei Karten für das Heimspiel des SC Rist Wedel gegen die Cuxhaven Baskets am Sonntag, 14. Januar 2018, um 17 Uhr in der Steinberg-Halle. Wer gewinnen möchte, ruft unter Telefon 01378-407768 (Telemedia interactive GmbH pro Anruf 50 Cent aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk teurer) an und nennt das Stichwort „Ristmas“ sowie seinen Namen und seine Telefonnummer. Alternativ kann auch eine Postkarte an folgende Adresse geschickt werden: A. Beig-Verlag, Redaktion, Stichwort: Ristmas, Damm 9-19, 25421 Pinneberg. Bitte Adresse und Telefonnummer angeben. Teilnahmeschluss ist der 20. Dezember um 22 Uhr. Die Gewinner werden  benachrichtigt.  Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Müssen die Rister Basketballer im Liga-Alltag hart um jeden Punkt und Korb kämpfen, so steht dieses Mal klar der Spaß im Vordergrund. So wird es ein Wiedersehen von früheren Mitspielern und Weggefährten, gemütliche Unterhaltungen beim Bier oder Glühwein sowie Fachsimpeln und Philosophieren über Basketball geben.

Um 22 Uhr beginnt im Foyer der Halle die offizielle Party, die in diesem Jahr von der Agentur „Elbmenschen“ organisiert wird. Dass der beliebte Basketball-Zauberer „Shorty“ Brandhering, der in den vergangenen Jahren bei „Merry Ristmas“ stets mit seinen Kunststücken glänzte, seine Teilnahme dieses Mal absagen musste, ist nur ein kleiner Wermutstropfen − auch ohne ihn wird sicher bis tief in die Nacht hinein gefeiert.

Der Eintritt kostet fünf Euro (ermäßigt zwei Euro). Am Freitag (22. Dezember, Einlass ab 18 Uhr, Beginn um 19 Uhr) geht es los.
zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen