zur Navigation springen

Zapel-Elf erneut in Torlaune

vom

Fußball-SH-Liga: SV Eichede kennt bei 8:0 (2:0) in Schleswig keine Gnade mit dem Tabellenletzten

shz.de von
erstellt am 13.Mai.2013 | 10:02 Uhr

Schleswig | Mit einem 8:0 (2:0)-Kantersieg bei Schleswig 06 hat Fußball-SH-Ligist SV Eichede seine Ambitionen im Kampf um Tabellenplatz zwei und den damit verbundenen Einzug in die Aufstiegsrunde zur Regionalliga unterstrichen. "Nach einem so deutlichen Ergebnis sah es zunächst nicht aus. Aber die Tore fielen zur richtigen Zeit und auch der Schleswiger Platzverweis hat uns in die Karten gespielt", fasste Eichedes Trainer Oliver Zapel die Partie zusammen.

Die Schleistädter konnten zumindest in der ersten Halbzeit noch relativ gut mithalten, mussten aber einen Platzverweis nach Notbremse gegen Torge Nissen hinnehmen. Als die Gastgeber verletzungsbedingt ohne Torwart Sven Schmiedemann, der durch A-Junior Marvin Peter ersetzt wurde, aus der Kabine kamen, nahm das Unheil seinen Lauf. Eichede stillte den aufkommenden Torhunger großzügig und offenbarte einen Klassenunterschied zwischen beiden Mannschaften.

Eichede hatte von Beginn an mehr Ballbesitz, Schleswig stand sicher in der Defensive. Chancen der Gäste blieben vorerst Mangelware. Mit der ersten Möglichkeit stand es dann aber doch 0:1 durch Jan-Henrik Schmidt (9.). Erst zwanzig Minuten wurde Eichede stärker. Erneut traf Schmidt, Schleswigs Torwart Schmiedemann war machtlos (30.). Noch vor dem Seitenwechsel dann schwächte Torge Nissen sein Team, sah nach einer Notbremse die Rote Karte (35.).

Mit dem jungen Marvin Peter kannte Eichede nach der Pause keine Gnade. Im ersten Spiel in der SH-Liga musste Peter gleich sechs Male hinter sich greifen. Andre Kossowski erhöhte auf 0:3 (52.), zwei Minuten später traf Simon Koops (54.). Eichedes Trainer Oliver Zapel wechselte nun munter durch und bewies ein gutes Händchen. Alle drei Einwechselspieler trugen sich in die Torliste ein. Florin Osmani (60.), Thomas Piper (69.) und Philipp Baasch (74.) erhöhten auf 0:7. Fünf Minuten vor dem Ende durfte auch Benedict Kummerfeldt ziemlich unbedrängt treffen (85.).

Kurz zuvor hätte Jan Lauer nach Fernschuss noch einmal Ergebniskosmetik betreiben können. Sein Schuss ging jedoch knapp am Gehäuse vorbei (80.). Drei Minuten vor dem Ende versuchte Chris Lauer sein Glück. Aber auch dieser Versuch landete neben dem Tor (85.).

Schleswig 06: Schmiedemann (46. Peter) - D. Thomsen (69. T. Thomsen), J. Thomsen, T. Nissen, C. Lauer - J. Lauer, Schelper, Kallsen, Merz, H. Nissen - Hillers (34. Kersten).

SV Eichede: Berndt - Fischer, M. Hinkelmann, Koops - F. Winkelmann (46. Osmani), Wagner, Maltzahn, Kummerfeldt, Schmidt (56. Baasch) - Rienhoff, Kossowski (63. Piper).

Schiedsrichter: Timo Winkel (TSV Flintbek).

Zuschauer: 120.

Rote Karte: Torge Nissen nach Notbremse (35.).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen