zur Navigation springen

VfL Tremsbüttel zieht davon

vom

Fußball-Kreisliga: Tabellenführer siegt 6:0 gegen Timmerhorn-Bünningstedt und nutzt Reinfelds 0:1-Patzer gegen Pölitz, um sich abzusetzen

shz.de von
erstellt am 10.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Kreis Stormarn | Mit gewaltigen Schritten marschiert der VfL Tremsbüttel in der Fußball-Kreisliga in Richtung Titel. Nach dem 6:0-Erfolg über den Tabellenvorletzten Timmerhorn-Bünningstedt hat die Elf von Trainer Marco Schier jetzt fünf Spieltage vor dem Saisonende acht Punkte Vorsprung vor Preußen Reinfeld, das mit 0:1dem SSV Pölitz unterlag.

SV T.-Bünningstedt -

VfL Tremsbüttel 0:6 (0:2)Der schwer bespielbare Platz stellte die Gäste im ersten Durchgang noch vor einige Probleme - dennoch führte Tremsbüttel zur Pause bereits mit 2:0. Nach dem Seitenwechsel ließ die Kraft bei Timmerhorn nach. Jonas Fahrenkrog nutzte die Schwäche, schlug gleich viermal zu. Jubel herrschte bei Daniel Abankwah: nach langer Zwangspause wurde er eingewechselt - und traf prompt zum 6:0 (76.).

Tore: 0:1 Terence Abankwah (21.), 0:2 Jonas Fahrenkrog (42.), 0.3 Jonas Fahrenkrog (46.), 0:4 Jonas Fahrenkrog (50.), 0:5 Jonas Fahrenkrog (68.), 0.6 Daniel Abankwah (76.).

SV Preußen Reinfeld -

SSV Pölitz 0:1 (0:0)"Das Ergebnis ist für mich unerklärlich", rang Preußen-Trainer Jochen Pries nach der Pleite um Worte. Der SSV rührte Beton an, geriet aber durch die spielerisch enttäuschenden Reinfelder selten unter Druck. Nachdem Mark Lange Pölitz in Führung gebracht hatte, waren die Gastgeber erst in der Schlussphase nah dran am Ausgleich, trafen gleich dreimal Latte und Pfosten.

Tor: 0:1 Mark Lange (63.).

SC Elmenhorst -

WSV Tangstedt II 8:0 (4:0)Lediglich in der ersten Viertelstunde konnten die Gäste mithalten, anschließend bestimmten die Hausherren das Geschehen. Am Ende siegte der SCE auch in der Höhe völlig verdient.

Tore: 1:0 Tobias Schridde (10.), 2:0 Mario Kuschmierz (36.), 3:0 Pawel Lukaszewicz (42.), 4:0 Christopher Moses (45.), 5:0 Christopher Moses (56.), 6:0 Tobias Meier (60.), 7:0 Tobias Schridde (67.), 8:0 Mario Kuschmierz ( 86.).

SV Hamberge -

TuS Hoisdorf 2:1 (1:0)Die Gastgeber erspielten sich in einer von Kampf geprägten Partie die besseren Torchancen. Zwei Minuten vor dem Wechsel brachte Normen Matties die Hausherren auf die Siegerstraße. Zwar gelang den Gästen durch Tim Niemeyer der Ausgleich - danach aber stellte Hoisdorf das Angriffsspiel ein. Matties sicherte den Hausherren den knappen, aber verdienten Erfolg.

Tore: 1:0 Normen Matties (43.), 1:1 Tim Niemeyer (52.), 2:1 Normen Matties (83.).

TSV Zarpen -

FSG Südstormarn 2:0 (2:0)Zufrieden blickte Zarpens Trainer Günter Schmidt nach Spielschluss drein. Sein Team bot zumindest eine Halbzeit lang hervorragenden Fußball. Tim Niklas Braun brachte die Nordstormarner in Führung (24.). Fünf Minuten vor dem Seitenwechsel gelang Marvin Tebelmann das 2:0. Der Sieg geriet nicht in Gefahr, da die FSG nie ins Spiel fand.

Tore: 1:0 Tim Braun (24.), 2:0 Marvin Tebelmann (40.).

SV Türkspor Od -

TSV Bargteheide II 3:2 (1:0)War die Partie im ersten Durchgang noch ausgeglichen, hatte Türkspor im zweiten Abschnitt mehr vom Spiel und setzte sich auf 3:1 ab. In der letzten Viertelstunde drängten die Weinroten auf den Ausgleich. Mit Glück überstanden die Gastgeber diese Phase. Zwar traf Schuldt zum 2:3 aus TSV-Sicht, aber viermal stand einem weiteren Bargteheide-Tor Aluminium im Weg.

Tore: 1:0 Ruslan Serbest (40.), 2:0 Ruslan Serbest (61.9, 2:1 Cedric Szalowski (65.), 3:1 Bilal Abressi (75.), 3:2 Lennardt Schuldt (88.).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen