zur Navigation springen

VfL Tremsbüttel lässt es "krachen"

vom

Fußball-Kreisliga: Schier-Elf sichert sich Meistertitel, ohne im Einsatz zu sein / Reinfeld in Aufstiegsrunde / Elmenhorst festigt Rang fünf

shz.de von
erstellt am 22.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Kreis Stormarn | Es war das Wochenende der Entscheidungen in der Fußball-Kreisliga: Während der VfL Tremsbüttel bereits am Sonnabend mit einem kamplosen 5:0-Erfolg über Türkspor Oldesloe den Meistertitel perfekt machte, sicherte sich Preußen Reinfeld am Pfingstmontag durch einen 2:0-Erfolg über die FSG Südstormarn die Teilnahme an der Aufstiegsrunde. Schlusslicht Timmerhorn-Bünningstedt ist nach zwei Niederlagen am Pfingstwochenende endgültig abgestiegen. Die Partie des WSV Tangstedt II gegen Hagen Ahrensburg II wurde mit 5:0 für Hagen gewertet, da der WSV kein Team zusammen bekam.

VfL Tremsbüttel -

Türkspor OD 5:0 kmpfl.Die Gäste traten nicht an, so dass der VfL Tremsbüttel die Punkte am Grünen Tisch erhielt - und so ohne eigenen Einsatz vorzeitig die Meisterschaft und den Aufstieg in die Verbandsliga feiern durfte. "Wir haben es krachen lassen", verriet Trainer Marco Schier.

TuS Hoisdorf -

SSV Pölitz 2:3 (1:0)Die Gastgeber hatten im ersten Durchgang mehr Spielanteile, verpassten aber eine höhere Führung. So musste sich Hoisdorf mit dem 1:0 durch Nick Kammann kurz vor der Pause zufrieden geben. In der zweiten Hälfte drehte Pölitz dann auf. Nach dem Ausgleich zogen die Gäste auf 3:1 davon, ehe Tütgen verkürzen konnte.

Tore: 1:0 Nick Kammann (39.), 1:1 Helge Höppner (54.), 1:2 Mark Lange (57.), 1:3 Steffen Paulsen (68.), 2:3 Christian Tütge (82).

Bargfelder SV -

TSV Zarpen 2:0 (0:0)Obwohl die Gäste nur mit einer Rumpfelf nach Bargfeld gereist waren, taten sich die Platzherren gegen die kämpferischen Zarpener schwer. Erst ein Eigentor von Carsten Wilms führte den Bargfelder SV auf die Siegerstraße (70.). Den glanzlosen Erfolg sicherte Lasse Hemsing in der Schlussminute mit dem 2:0.

Tore: 1:0 Carsten Wilms (70., Eigentor), 2:0 Lasse Hemsing (90.).

SC Elmenhorst -

FC Ahrensburg 3:0 (0:0)Der SCE war die spielbestimmende Mannschaft, die Gäste enttäuschten. Obendrein erwies Mahmood Rastager seinem Team einen Bärendienst, als der Ahrensburger sich in der 73. Minute nach einer Unsportlichkeit die Rote Karte einhandelte. In den verbleibenden 17 Minuten machten die Gastgeber aus einem 1:0 noch ein 3:0 - ein Sieg, der am Ende leicht hätte höher ausfallen können.

Tore: 1:0 Björn Arndt (63.), 2:0 Brian Wetzel (89.), 3:0 Christopher Moses (90.).

Rote Karte: Mahmood Rastager (73., FCA).

Witzhaver SV -

SV Pr. Reinfeld 0:4 (0:1)Das Ergebnis für Reinfeld täuscht über den Spielverlauf hinweg. Die Gastgeber boten den Preußen Paroli, gestalteten die Partie ausgeglichen. Allerdings präsentierte sich Reinfeld vor dem gegnerischen Tor eiskalt. Die Karpfenstädter nutzten Abspielfehler und Abwehrschwächen rigoros aus.

Tore: 0:1 Thomas Aldermann (35.), 0:2 Dennis Schecke (58.), 0:3 Thomas Aldermann (77.), 0:4 Dennis Schecke (85.).

SV Hamberge -

FSG Südstormarn 1:3 (0:2)Bereits nach neun Minuten ging die FSG durch Björn Winter mit 1:0 in Front. Eine Führung, die den Gästen in die Karten spielte, denn die Hamberger waren überfordert damit, die FSG unter Druck zu setzen. Nach Zoubair Bennajis 2:0 (31.) traf Daniel Behling zwar zum 1:2 (52.), aber selbst nach Martin Kipps Platzverweis (54.) strahlten die Gastgeber keine Gefahr aus.

Tore: 0:1 Björn Winter (9.), 0:2 Zoubair Bennaji (31.), 1:2 Daniel Behling (52.), 1:3 Christian Schuster (77.).

Gelb-Rote Karte: Martin Kipp (54.), Pascal Pose (89., beide FSG).

SV T.-Bünningstedt -

TSV Bargteheide II 2:5 (0:3)Bargteheide II sendete ein Lebenszeichen im Abstiegskampf - und muss doch den Weg in die A-Klasse antreten, da die erste Mannschaft aus der Verbandsliga abgestiegen ist. Im Nachbarschaftsduell überzeugten die Gäste, zeigten gefällige Kombinationen und siegten verdient.

Tore: 0:1 John Albrecht (22.), 0:2 Franz Stiller (25.), 0:3 Franz Stiller (39.), 0:4 Benjamin Calcott (60.), 1:4 Mohammad Elham (70.), 1:5 Franz Stiller (80.), 2:5 Gonzales Lucero (85.).

VfL Tremsbüttel -

SSV Pölitz 3:2 (1:1)Nach der ausgelassenen Meister-Feier des VfL am Sonnabend avancierte die Partie gegen Pölitz zum Trainingsspiel - von beiden Seiten. "Die Partie hätte auch 4:4 ausgehen können", sagte Tremsbüttels Trainer Marco Schier.

Tore: 0:1 Helge Höppner (20.), 1:1 Jascha Fahrenkrog (26.), 2:1 Jonas Fahrenkrog (64.), 2:2 Nils Rodewald (71.), 3:2 Dirk Schneider (78.).

SV Hamberge -

TSV Zarpen 5:2 (2:1)Der SVH zog durch den Erfolg an Zarpen vorbei. Das Ergebnis klingt eindeutig - die Partie stand aber phasenwiese auf des Messers Schneide. Erst mit dem 4:2 durch Michael Dalinger (68.) erlahmte die Zarpener Gegenwehr.

Tore: 1:0 Michael Dalinger (4.), 1:1 Tobias Kruse (14.), 2:1 Michael Dalinger (25.), 3:1 Michael Dalinger (51., Foulelfmeter), 3:2 Christoph Edler (67.), 4:2 Michael Dalinger (68.), 5:2 Kristian Mosler (77.).

SC Elmenhorst -

SSC Hagen Ahr. II 0:3 (0:2)Ohne sieben Stammspieler tat sich der SCE schwer, lieferte eine schwache erste Halbzeit ab und lag zur Pause verdient mit 0:2 zurück. Im zweiten Durchgang stemmten sich die Gastgeber gegen die Niederlage, gaben sich aber nach dem 0:3 durch Felix Last (69.) geschlagen.

Tore: 0:1 J.-N. Danger (14.), 0:2 Kevin Krüger (34.), 0:3 Felix Last (69.).

SV T.-Bünningstedt -

WSV Tangstedt II 1:2 (0:2)Das Tabellenschlusslicht lag schon früh mit 0:2 zurück und verstand es nicht, genügend Druck aufzubauen, um die Gäste ernsthaft in Gefahr zu bringen. Der Anschlusstreffer von Mohammad Elham (65.) führte kaum zu einem Aufbäumen gegen die Niederlage.

Tore: 0:1 Dominique Kanowski (10.), 0:2 Dominique Kanowski (24.), 1:2 Mohammad Elham (65.).

Bargfelder SV -

TuS Hoisdorf 6:0 (2:0)Nach dem halben Dutzend Tore analysierte Bargfelds Coach Martin Nickel: "Das war eindeutig die beste Saisonleistung von uns." Hoisdorf hatte zwar nach der Pause eine etwa zehnminütige Drangphase, traf den Pfosten, ansonsten aber enttäuschten die Gäste.

Tore: 1:0 Lasse Hemsing (5.), 2:0 Carsten Rüder (38.), 3:0 Lasse Hemsing (52.), 4:0 Janek Leonhardt (55.), 5:0 Lasse Hemsing (70.), 6:0 Torge Rüder (73.).

Bes. Vork.: Leonhardt verschießt Foulelfmeter (80.).

SV Türkspor Oldesloe -

FC Ahrensburg 1:3 (0:1)Das Duell der Tabellennachbarn entschieden die Gäste für sich - und distanzierten den SV Türkspor so um drei Punkte. Die Gastgeber kamen erst spät zu Zählbarem, als der FCA bereits uneinholbar führte.

Tore: 0:1 Pablo Bustos Barrera, 0:2 Gent Zeka (75.), 0:3 Gent Zeka (80.), 1:3 Ruchan Serbest (85.).

SV Preußen Reinfeld -

FSG Südstormarn 2:0 (0:0)SV Preußen Reinfeld -

FSG Südstormarn 2:0 (0:0)Die Preußen dominierten das Spiel, die Gäste zogen einen Abwehrriegel um ihren Strafraum auf. "Das sah aus wie Handball", sagte Reinfelds Co-Trainer Christopher Naatz, dessen Team sich zunächst an der FSG-Defensive die Zähne ausbiss. Nach zwei schnellen Treffern in Durchgang zwei geriet der Preußen-Sieg nicht mehr in Gefahr. "Wir haben die Aufstiegsrunde erreicht - das war das Ziel", so Naatz.

Tore: 1:0 Rene Hoffmann (48., Eigentor), 2:0 Dennis Lie (49.).

Witzhaver SV -

TSV Bargteheide II 6:3 (3:0)Witzhaver SV -

TSV Bargteheide II 6:3 (3:0)Der WSV beherrschte die Begegnung eine Stunde lang. "Nach den zwei Gegentoren sind wir nervös geworden", so Witzhaves Trainer Wolfgang Spethmann. Sein Team nahm den folgenden offenen Schlagabtausch aber an - und gewann auch in der Höhe verdient.

Tore: 1:0 Jannis Breuer (18.), 2:0 Sven Walter (21.), 3:0 Christian Rönnpag (40.), 4:0 Sven Walter (53.), 4:1 Cedric Szalowski (57.), 5:1 Ole Einfeldt (62., Foulelfmeter), 5:2 Cedric Szalowski (63.), 5:3 Jan Gaycken (70.), 6:3 Jannis Breuer (87.).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen