zur Navigation springen

VfB Lübeck untermauert Favoritenstatus

vom

shz.de von
erstellt am 05.Aug.2013 | 03:59 Uhr

Heide | Das war ein erstes Ausrufezeichen. Der von allen Trainern als Favorit benannte VfB Lübeck gewann das Eröffnungsspiel der Fußball-SH-Liga hochverdient mit 3:0 (1:0) beim Heider SV. "Das war noch keine überragende Leistung", merkte VfB-Trainer Denny Skwierczynski jedoch an. "Es hat noch nicht alles geklappt. Aber ich bin froh, dass wir gewonnen haben, wo der eine oder andere sicher straucheln wird, und das auch zu Recht."

Insgesamt wurde deutlich, warum die Lübecker allerorts zum Top-Favoriten ernannt worden waren. Ruhig und auch unter Druck enorm ballsicher im Spielaufbau, flink und zielstrebig im Spiel in die Spitze - der VfB machte kaum Fehler und wartete geduldig auf seine Chancen, die insbesondere über die quirligen André Senger und Henrik Sirmais kommen mussten. Sirmais brachte den VfB mit seinem 1:0 auf die Siegerstraße (15.).

Nach dem Seitenwechsel hatten die Gäste bis in die Schlussphase hinein alles im Griff. Moritz Marheineke erhöhte aus dem Gewühl heraus auf 2:0 (58.). Mit der letzten Aktion setzte der VfB dann den Schlusspunkt: Sirmais fälschte zum 3:0 ab (90.+3).

Heider SV: Hinrichs - Quade, A. Müller, Lafrentz - A. Hardock (53. Steglich), Usadel, Ladendorf, Kalina - Rohwedder, Baese (71. Dethlefsen), Hass.

VfB Lübeck: Toboll - Kalus, Marheineke, Nogovic, Steinfeldt - Lange - Richter (60. Gottschalk), Wehrendt (86. Pauer), Voß, Senger (83. Arslan) - Sirmais.

SR: Röpke (Altenholz).

Zuschauer: 908.

Tore: 0:1 Sirmais (15.), 0:2 Marheineke (58.), 0:3 Sirmais (90./+3).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen