zur Navigation springen

Unentschieden hilft TSV Bargteheide nicht weiter

vom

Fußball-Verbandsliga: Stormarner trennen sich 1:1 vom TuS Lübeck und bleiben auf Abstiegsplatz hängen

shz.de von
erstellt am 02.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Bargteheide | Zum Leben zu wenig, zum Sterben zu viel - das 1:1 (1:0) des abstiegsbedrohten TSV Bargteheide im Nachholspiel der Fußball-Verbandsliga gegen den TuS Lübeck hilft den Stormarnern nicht wirklich weiter. Acht Punkte beträgt der Rückstand der Weinroten zum rettenden Ufer. Und die Schützlinge von Interimscoach Uwe Rupsch haben im Vergleich zur direkten Konkurrenz bereits eine Partie mehr ausgetragen.

Dabei hatte das Heimspiel am gestrigen Mittwoch eigentlich gut begonnen für die Bargteheider. In der 26. Minute brachte Torben Dörling die Gastgeber per Foulelfmeter in Führung, nachdem Kevin Bracke im gegnerischen Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht worden war. Doch zum wiederholten Male ließen sich die Weinroten einen Vorsprung noch aus der Hand nehmen. Der eingewechselte Jan Carlos Spoddig sorgte mit seinem Treffer zum 1:1-Endstand in der 75. Minute für lange Gesichter bei der Rupsch-Elf. Spoddig hatte das richtige Näschen gehabt, als Bracke am eigenen Strafraum die Kugel vertändelte, statt das Leder aus der Gefahrenzone zu schlagen. Für Coach Rupsch eine bezeichnende Situation: "Wir machen einfach unglaubliche Fehler in der Defensive beziehungsweise im Aufbauspiel, es ist zum Verzweifeln."

Doch nicht allein diese Mängel gilt es schnell abzustellen, um sich vielleicht doch noch aus dem Keller zu befreien. "Auch unsere Chancenverwertung muss besser werden - gegen Lübeck hätten wir das zweite Tor machen müssen, dann wäre der Drops gelutscht gewesen", so Rupsch und spielte damit auf eine Szene in der zweiten Halbzeit an, als Sebastian Kohn nach einer Bracke-Flanke sich freistehend vor dem gegnerischen Kasten die Ecke aussuchen konnte - dem TuS-Keeper den Ball aber in die Arme schob.

TSV Bargteheide: Schwartz - Dörling, Dietl, Kaempff, Starke, Fürstenberg, Strusch, Bracke, Kohn (59. Malla), Bischkopf (69. Ihns), Heinz (83. Berndt).

TuS Lübeck: Pfeiffer - Keller, Rehberg (62. Spoddig), Stellbrinck, Bülo, Krause, Kemjio, Seemann (62. Burghammer), Ozuna (71. Meisner), Kwiatkowski, Raabe.

SR: Tanja Petersen (Peissen); Zuschauer: 70.

Tore: 1:0 Dörling (26., FE), 1:1 Spoddig (75.).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen