Umbau des Ernst-Wagener-Stadions wird bis Freitag abgeschlossen sein

Noch haben die Bagger im Ernst-Wagener-Stadion Arbeit zu leisten, bis Freitag soll der Umbau abgeschlossen sein.   Foto: sru
Noch haben die Bagger im Ernst-Wagener-Stadion Arbeit zu leisten, bis Freitag soll der Umbau abgeschlossen sein. Foto: sru

shz.de von
06. August 2013, 05:59 Uhr

Eichede | Das Auftaktspiel des SV Eichede II in der Fußball-SH-Liga gegen den SV Todesfelde (2:2) fand noch auf einer Baustelle statt. Doch wenn am Sonntag die erste Mannschaft des SVE ihr erstes Heimspiel in der Regionalliga Nord gegen den SC Victoria austragen wird (15 Uhr), soll das Ernst-Wagener-Stadion in neuem Glanz erstrahlen. Am Freitag wird der Verband zur Stadionabnahme in Eichede erscheinen. Beanstandungen sind nicht zu erwarten. Dennoch: Bis dahin gilt es noch einmal ranzuklotzen. "Wir werden rechtzeitig fertig, liegen im Zeitplan", sieht Ligaobmann und Mitorganisator Heino Keiper allerdings keinen Grund zur Hektik.

Der Sitzplatzbereich zum Nebenplatz sowie das Areal für die Gästefans waren am Sonntag noch nicht zugänglich und gesperrt. Neben zwei Zäunen zur Fantrennung und der Fertigstellung des Gästeblocks (Sitz- und Stehplätze), müssen noch die sanitären Anlagen, der gastronomische Bereich und ein neues Kassenhäuschen fertig gestellt werden. Ein "Spielertunnel" wurde bereits installiert. Läuft alles nach Plan, wird das Ernst-Wagener-Stadion ein Schmuckkästchen, das über rund 1000 unüberdachte Sitz- und etwa die dreifache Anzahl an Stehplätzen verfügen wird.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen