zur Navigation springen

Um besser zu werden - 30 Stunden Fußball in einer Woche

vom

80 Talente nahmen voller Begeisterung auf der Anlage des SV Siek am Fußballfereincamp des Hamburger SV teil und überzeugten die Scouts des Bundesligisten

shz.de von
erstellt am 06.Aug.2013 | 05:59 Uhr

Siek | Der Blick ruht konzentriert auf dem Ball. Immer wieder geht er aber auch zur Orientierung nach oben, während Sinah Marie Holst routiniert den Parcours durchläuft. Am Ende huscht ein Lächeln über ihr Gesicht - geschafft. Dribbeln, passen, schießen - alles kein Neuland für die Elfjährige, die bei der Fußballschule des Hamburger SV vor allem eines hat: Spaß. Bereits im vergangenen Jahr hat die Fußballerin der SG Hoisdorf/Siek auf dem Sportplatz ihres Vereins vor den Scouts des Bundesligisten vorgespielt. "Ich habe hier viel gelernt", begründet die Mittelfeldspielerin ihren erneuten Auftritt bei der Fußballschule: "Nach der Woche war mein spielerisches Verhalten wesentlich besser." Davon durften sich Anfang vergangener Woche die Trainer der Fußballschule überzeugen. Ebenso wie von den Fähigkeiten ihrer Teamkollegin aus der D-Jugend, Nina Hoffmann. Sie war das erste Mal dabei, und fand das Camp "einfach cool".

Insgesamt jagten 80 Talente auf dem Gelände des SV Siek dem runden Leder nach. Die sechs Trainer Stefan Kohfahl, Edson Büttner, Axel Dittmann, Michael Scholtan, Mo Wadhway und Mario Jurkschat hatten eine Menge zu tun. Der Verantwortliche des HSV, Stefan Kohfahl, ist seit fünf Jahren bei den Hamburgern angestellt und Trainer der Hamburger Oberliga-Mannschaft Oststeinbeker SV. Er steht zur Wahl als einer der besten zehn Trainer in Hamburg. "Wir wurden hier gut aufgenommen", sagt er: "Und die Bedingungen waren sehr gut."

Bis vergangenen Freitag hatte die Fußballschule in Siek Station gemacht. 30 Stunden Fußball standen insgesamt für alle auf dem Programm: 20 Stunden davon direktes Training. Weit über 8000 Kinder nahmen dieses Jahr an den 100 Camps bei den hundert Partnervereinen des Hamburger SV teil. Damit die Abwechslung stimmte und die Kids am Ball bleiben, gab es eine Schusskanone und ein Gerät, dass die Schussgeschwindigkeit misst. Als Stargast durfte natürlich Dino Herrmann in Siek nicht fehlen.

Der Hamburger SV und der SV Siek haben für das kommende Jahr wieder eine Fußballschule vereinbart. Interessierte sollten sich diesen Termin vormerken, denn das Camp in diesem Jahr war schon früh ausgebucht. Im kommenden Jahr gastiert die HSV-Fußballschule in der Zeit vom 18. August bis zum 22. August auf dem Sieker Sportplatz.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen