Zarpen : TSV Zarpen zieht ins Kreispokalfinale ein

023nttlscg000000vs54898vvsm7ng7c

A-Klassist TSV Zarpen hat das Finale im Stormarner Fußball-Kreispokal erreicht. Mit 1:0 setzte sich der TSV in der Vorschlussrunde gegen Kreisligist Bargfelder SV durch.

shz.de von
07. November 2018, 19:00 Uhr

Der TSV Zarpen hat sich als Außenseiter bis in das Endspiel um den Fußball-Kreispokal vorgearbeitet. Die TSV-Kicker, die ihre Punktspiel in der Kreisklasse A austragen, setzten sich am Dienstagabend mit 1:0 (1:0) gegen Kreisligist Bargfelder SV durch. Auf wen die Zarpener im Finale treffen, entscheidet sich erst am Mittwoch, den 21. November, wenn um 19.30 Uhr Titelverteidiger SV Preußen Reinfeld (Landesliga) und der SV Eichede (Oberliga) das zweite Vorschlussrundenspiel bestreiten.

„Wir haben kein gutes Spiel abgeliefert. Zarpen hat eine starke kämpferische Leistung gezeigt und jeder Zeit erkennen lassen, diese Partie unbedingt gewinnen zu wollen“, sagte BSV-Obmann Rüdiger Schmidt enttäuscht. Das Tor des Tages fiel bereits in der 18. Minute. Beim Treffer von Sören Witt (Foto) gab Robin Mahnke keine gute Figur ab. Der BSV-Schlussmann rutschte aus und musste den Distanzschuss passieren lassen.

Im zweiten Durchgang hatten die favorisierten Gäste mehr vom Spiel – und auch Chancen zum Ausgleich. Doch Florian Bunk köpfte den Ball an den Pfosten. Zudem tauchte Carsten Rüder zweimal gefährlich vor dem Zarpener Kasten auf. TSV-Torhüter Stefan Meyer zeigte sich jedoch auf dem Posten, entschärfte die Situation jeweils und sicherte seiner Mannschaft somit am Ende den Einzug ins Finale. „Unter dem Strich hat sich Zarpen den Sieg verdient“, gestand Schmidt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen