zur Navigation springen

Trio bewahrt sich weiße Weste

vom

Fußball-Kreisliga: SSC Hagen II, Pölitz und Bargteheide legen zweiten Saisonsieg nach / Reinfeld gewinnt kampflos gegen FCA

shz.de von
erstellt am 15.Aug.2013 | 03:09 Uhr

Kreis Stormarn | Der SSC Hagen Ahrensburg II (2:1 in Hamberge), SSV Pölitz (6:0 über Südstormarn) und der TSV Bargteheide (2:1 gegen Türkspor Oldesloe) haben auch am zweiten Spieltag in der Fußball-Kreisliga Erfolgserlebnisse gefeiert und sich ihre weiße Weste bewahrt. Titelfavorit SV Preußen Reinfeld verbuchte indes einen kampflosen 5:0-Sieg, weil der FC Ahrensburg aufgrund von Personalnot nicht antrat. Der Witzhaver SV hat zwar ebenfalls den zweiten Saisonsieg eingefahren (4:2 gegen Tangstedt II), bekam aufgrund fehlender Schiedsrichter jedoch drei Punkte abgezogen.

SV Hamberge -

SSC Hagen Ahr. II 1:2 (1:0) "Für unsere Ambitionen war das viel zu schlecht. Zum Glück haben wir uns in der zweiten Halbzeit am Schopf gepackt und uns nochmal gerettet", gestand SSC-Coach Andreas Krüger, das er trotz des zweiten Saisonsieges alles andere als zufrieden war. Hamberge stand tief und versuchte die Räume eng zu machen. Das Offensivspiel der Gastgeber war zudem einfach strukturiert - mit langen Bällen in die Spitze, versuchten die Hamberger den Gegner zu überraschen. Und zunächst schien der Plan aufzugehen. In der 37. Minute legten die Gastgeber durch einen von Gregor Rath verwandelten Foulelfmeter in Führung. Im zweiten Abschnitt drehten die Gäste jedoch auf - und den Rückstand noch in einen Sieg um. Fabian Linder (61.) und Jan-Niklas Danger per Strafstoß (75.) sorgten für einen Traumstart die neue Saison der ambitionierten SSC-Reserve. Hamberges Trainer Michael Kirschner war entsprechend enttäuscht: "Hätten wir in der ersten Halbzeit unsere Chancen genutzt, wäre ein Punkt drin gewesen."

Tore: 1:0 Gregor Rath (37., Foulelfmeter), 1:1 Fabian Linder (61.), 1:2 Jan Niklas Danger (75., Foulelfmeter).

Gelb-Rote Karte: Marcel Dahm (SV Hamberge, 55., wdh. Foulspiel), Robert Stegemann (SSC Hagen II, 65., wg. Meckern).

TSV Bargteheide -

SV Türkspor Oldesloe 2:1 (0:0) "Zwei Siege zum Start sind natürlich perfekt", freute sich Bargteheides Co-Trainer Torben Bischkopf. Bargteheide tat sich allerdings schwer gegen starke Oldesloer. Türkspor hatte mehr Spielanteile, scheiterte aber an der eigenen Abschlussschwäche oder dem letzten Pass in die Tiefe. So ging es torlos in die Pause. Im zweiten Durchgang erzielte Lennard Schuldt, der aus der zweiten Mannschaft hochgezogen wurde, die glückliche TSV-Führung. Kurz vor Ultimo war es Neuzugang Bahattin Altinalana, dem das vorentscheidende 2:0 gelang. Gäste-Kapitän Ruchan Serbest konnte in der Nachspielzeit lediglich zum Endstand verkürzen.

Tore: 1:0 Lennard Schuldt (66.), 2:0 Bahattin Altinalana (89.), 2:1 Ruchan Serbest (90.+1).

FSG Südstormarn -

SSV Pölitz 0:6 (0:2)Nach dem deutlichen 11:2-Sieg zum Auftakt gegen den FC Ahrensburg verlor die FSG Südstormarn gegen den Vorjahresvierten aus Pölitz mit 0:6. "Eine gute halbe Stunde lang standen wir ganz gut. Pölitz hatte zwar mehr vom Spiel, aber gefährlich vor unser Tor kamen sie nicht", erklärte Reiner Gösch, Trainer der FSG. Nach einem Standard erzielte Helge Höppner die Gästeführung, die Mark Lange bereits Sekunden später ausbaute. Direkt nach Wiederanpfiff erhöhte Lange auf 3:0. Danach plätscherte die Partie vor sich hin. Pölitz hatte das Geschehen im Griff, zog in der Schlussviertelstunde nochmal das Tempo an und legte drei weitere Treffer zum Endstand nach.

Tore: 0:1 Helge Höppner (39.), 0:2, 0:3 Mark Lange (40., 46.), 0:4, 0:5 Julian Ramm (75., 85.), 0:6 Nils Rodewald (87.).

Witzhaver SV -

WSV Tangstedt II 4:2 (4:1) "Wir hatten das Spiel im Griff. Tangstedts Defensive war völlig überfordert", kommentierte Witzhave-Coach Wolfgang Spethmann den starken Auftritt seiner Elf. Doppeltorschütze Justin Dülge und Benjamin Bergmann schossen schnell eine komfortable 3:0-Führung heraus. Eine Unachtsamkeit in der Abwehr nutzte Tangstedt zum Anschlusstreffer (29.). Doch im Gegenzug stellte Sebastian Vester den alten Abstand wieder her. "In der zweiten Halbzeit hat Tangstedt die Partie mit teilweise überharter Spielweise kaputt gemacht", ärgerte sich Spethmann.

Tore: 1:0, 3:0 Justin Dülge (2., 22.), 2:0 Benjamin Bergmann (8.), 3:1 Andre Dulke (29.), 4:1 Sebastian Vester (31.), 4:2 Heiko Kaschner (67.).

Gelb-Rote Karte: Rafik Ben Saad (Witzhaver SV, 90., wdh. Foulspiel).

SV Meddewade -

TuS Hoisdorf 4:2 (1:2)Aufsteiger SV Meddewade hat den ersten Saisonsieg eingefahren - allerdings bedurfte es zunächst eines Weckrufs. "In den ersten 20 Minuten haben wir total geschlafen. Hoisdorf ist verdient mit 2:0 in Führung gegangen", sagte SVM-Coach Heiko Henneking. "Danach aber haben wir uns ins Spiel gekämpft und uns den Sieg hart erarbeitet." Nach dem frühen 0:2-Rückstand durch Tom Dreger (5.), 0:2 Benjamin Osterloh (9.) gelang Nils Huth noch vor der Pause der Anschlusstreffer. Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Gastgeber den Druck und glichen durch Pascal Behnk aus. Kurz vor Ende des Spiels besorgten Stürmer Christian Plessen sowie Jan Piechota nach einem Foulelfmeter die Tore zum 4:2-Endstand.

Tore: 0:1 Tom Dreger (5.), 0:2 Benjamin Osterloh (9.), 1:2 Nils Huth (34.), 2:2 Pascal Behnk (55.), 3:2 Christian Plessen (78.), 4:2 Jan Piechota (88., Foulelfmeter).

SC Elmenhorst -

VfL Rethwisch 4:0 (1:0)Nach der 1:4-Auftaktniederlage gegen Pölitz gelang dem SCE der erste Sieg in der noch jungen Saison. Gegen den Aufsteiger aus Rethwisch gewann das Team von Trainer Georg Jobmann mit 4:0. Jobmann sagte nach dem Spiel: "Wir waren die bessere Mannschaft. Wir haben die Zweikämpfe aggressiver geführt und hinten fast nichts anbrennen lassen."

Nach fünf Minuten erzielte Jan-Hendrik Jobmann die SCE-Führung, die gleichzeitig den Pausenstand bedeutete. "Wir haben im ersten Durchgang allerdings noch Hochkaräter ausgelassen", sagte Jobmann mit Blick auf die mangelnde Chancenverwertung. Im zweiten Abschnitt machten es seine Jungs dann besser. Lars Weltin (77., 89.) sowie Christopher Moses (80.) legten die Treffer zum 4:0-Endstand nach.

Tore: 1:0 Jan-Hendrik Jobmann (5.), 2:0, 4:0 Lars Weltin (77., 89.), 3:0 Christopher Moses (80.).

TSV Zarpen -

Bargfelder SV 1:3 (1:2)Die Gäste dominierten den ersten Abschnitt und legten durch einen Doppelpack von Carsten Rüder eine 2:0-Führung vor. Kurz vor der Pause verkürzte Hassan Sayegh den Rückstand. Der Anschlusstreffer sorgte für neuen Mut bei den Gastgebern, die nach Wiederanpfiff die Partie an sich rissen. Chancen, um zum Ausgleich zu kommen, besaß der BSV - doch im Abschluss haperte es. So sorgte auf der anderen Seite Janek Leonhardt kurz vor Schluss mit dem 1:3 für die Entscheidung zugunsten des BSV.

Tore: 0:1 Carsten Rüder (30.), 0:2 Carsten Rüder (40.), 1:2 Hassan Sayegh (43.), 1:3 Jannek Leonhardt (85.).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen