zur Navigation springen

Tremsbüttel mühelos zum Sieg

vom

Fußball-Verbandsliga: Erfolgreiches Ligadebüt des VfL beim 3:0 gegen Breitenfelde

shz.de von
erstellt am 05.Aug.2013 | 03:59 Uhr

Tremsbüttel | Wirklich strecken musste sich der VfL Tremsbüttel zum Auftakt gegen den Breitenfelder SV nicht. Ganz im Gegenteil. In ihrem ersten Verbandsligaspiel führte der Aufsteiger aus Stormarn die Gäste aus Breitenfelde geradezu vor. Die Elf von Trainer Marco Schier konnte ohne große Gegenwehr einen Angriff nach dem nächsten gegen überforderte Breitenfelder Fußballer vortragen und gewannen letztlich verdient mit 3:0 (2:0).

Hoch motiviert waren die Stormarner in die Partie gegangen, in der sie auf einen an Harmlosigkeit kaum zu überbietenden Gegner trafen. Schon nach drei Minuten stand es 1:0 durch Jascha Fahrenkrog. 15 Minuten später legte der Tremsbüttler das 2:0 nach. Anschließend folgten Chancen im Minutentakt. Die Gäste hätten sich nicht beschweren können, wenn sie mit fünf Gegentoren in die Pause gegangen wären. "Ich kann das gar nicht nachvollziehen. Ich würde nicht irgendwo hinfahren und dann auf den Platz gehen, um nur zuzuschauen", war VfL-Trainer Marco Schier erstaunt ob der geringen Gegenwehr.

Denn auch in der zweiten Hälfte änderte sich nichts. Tremsbüttel griff unentwegt an, während Breitenfelde mit Mühe und Not die Bälle hinten rausschlug - diese landeten meist postwendend wieder am eigenen Strafraum. Jonas Fahrenkrog erhöhte per Strafstoß auf 3:0 (50.). Anschließend nahm Tremsbüttel den Fuß vom Gas, ohne in Gefahr zu geraten. "Das war ein Einstand nach Maß. Solch ein Sieg ist gut für die Köpfe, aber wir werden dennoch auf dem Boden bleiben", sagte Schier.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen