zur Navigation springen

SV Meddewade nutzt Patzer des Verfolgers

vom

shz.de von
erstellt am 16.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Kreis Stormarn | Mit einem blauen Auge ist der SV Meddewade im Nachholspiel der Fußball-Kreisklasse A gegen JuS Fischbek davon gekommen. Der Tabellenführer mussten nach zwischenzeitlicher 3:0-Führung zittern, bejubelten am Ende aber einen knappen 3:2-Sieg. Im Kampf um den Staffelsieg war dieser Gold wert. Denn Verfolger VfL Rethwisch kam gegen die FSG Südstormarn II nicht über ein 1:1 hinaus.

VfL Rethwisch -

FSG Südstorm. II 1:1 (0:0) VfL Rethwischs Trainer Kay Chylla musste aufgrund von erheblicher Personalsorgen sein Team erneut mit etlichen A-Junioren auffüllen. "Trotzdem waren wir spielerisch das bessere Team", konstatierte Chylla nach der Partie. In der 67. Minute brachte Nico Plog die Gastgeber verdient in Führung. In der Folge jedoch versäumten es die Rethwischer weitere Treffer nachzulegen. Mehrfach stand das Aluminium dem 2:0 im Weg. Und so kam es, wie es oft kommt, wenn Chancen nicht genutzt werden: Zehn Minuten vor dem Abpfiff glich Nicolas Kipp zum für die Gäste glücklichen 1:1-Endstand aus.

SV Meddewade -

JuS Fischbek 3:2 (3:2)Nach einer Viertelstunde führte der gastgebende Tabellenführer bereits mit 3:0. Kevin Jänichen (2. und 11.) und Zeki Doksan (17.) sorgten für eine scheinbar beruhigende Meddewader Führung. Doch die Gäste aus Fischbek gaben sich nicht auf. Olcay Aykir (34.) und Sahit Haziri (42.) stellten noch vor der Pause den Anschluss her. Im zweiten Durchgang allerdings fehlte den JuS-Kickern die nötige Durchschlagskraft im Angriff, so dass es letztlich beim knappen Sieg des Spitzenreiters blieb.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen