zur Navigation springen

SV Meddewade löst Kreisliga-Ticket

vom

Fußball-Kreisklasse A: SVM sichert sich durch zwei Siege am Pfingstwochenende den Aufstieg / Spannung im Tabellenkeller

shz.de von
erstellt am 22.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Kreis Stormarn | Durch zwei Siege bei einer gleichzeitigen Niederlage des Tabellendritten SSV Pölitz II hat der SV Meddewade den Aufstieg aus der Fußball-Kreisklasse A in die Kreisliga perfekt gemacht. Den Meistertitel indes kann dem Tabellenführer an den letzten beiden Spieltagen noch der VfL Rethwisch streitig machen. Im Tabellenkeller kämpfen der VfL Tremsbüttel II und der SV Hamberge II um Rang 14 und somit den Klassenerhalt.

Preußen Reineld II -

Jus Fischbek 1:1 (0:0)SV-Coach Bernd Ohlrogge ließ nach dem Abpfiff seinem Frust über die Schiedsrichterleistung freien Lauf. "Günther Janssen hat für ein hektisches Spiel gesorgt, er hatte die Partie zu keiner Zeit im Griff." Der Unparteiische aber griff hart durch. Mit Julian Wenzel (65., wiederholtes Foulspiel), Philipp Volkmer (82., Meckern) und Daniel Seperant (nach Spielschluss wegen Meckerns) bedachte er gleich drei Reinfelder mit Gelb-Rot. Auf der Gegenseite erlebten Andreas Schöppe (80., Karte fordern) und Olcay Aykir (88., Ballwegschlagen) den Schlusspfiff wegen einer Ampelkarte nicht mehr. Zuvor hatte sich eine ausgeglichene Partie entwickelt, in der Fischbeks Sahit Haziri zunächst per Foulelfmeter an Florian Brügge gescheitert war (65.), ehe Aykir per Strafstoß doch zum 1:0 für JuS traf (80.). Seperant erzielte in der Schlussminute den Ausgleich. "Ein glücklicher Punkt für uns", so Ohlrogge.

VfL Tremsbüttel II -

Union/Grabau 1:4 (0:0)Nach torloser erster Hälfte, in der die Gastgeber überlegen waren, führte ein Foulelfmeter ins Verderben. Mustafa Hamdart brachte die SG in Front (60.), ehe Nicky Schmandtke (75.) und Yannic Wulf (82.) auf 3:0 erhöhten. Sascha Teichmann verkürzte per Foulelfmeter zwar noch auf 1:3 (85.), doch Torben Bartelt stellte den alten Abstand wieder her (90.). Nach der 1:4-Pleite setzten sich beim VfL Trainer und Verantwortliche zu einer Krisensitzung zusammen. Gegen den SV Hamberge II kommt es jetzt zum "Schicksalsspiel".

SV Hammoor -

SSV Pölitz II 2:1 (1:0)Bereits in der 6. Minute brachte Jasmin Pervic die Gastgeber in Führung. Nach dem Wechsel glich Jan-Hendrik Martens für Pölitz II aus - doch in der Schlussminute sicherte Benjamin Thies dem SVH den glücklichen Sieg.

TSV Trittau II -

VfL Rethwisch 0:3 (0:3)Nico Böhme, der den zurückgetretenen TSV-Coach Klaus Voss vertrat, sah eine schwache erste Halbzeit seines Teams. Mark Heinze (18., 23.) und Michael Ernst (35.) stellten schon vor dem Seitenwechsel die Weichen auf Sieg für Rethwisch. "Wir hätten da eigentlich schon höher führen müssen", sagte VfL-Trainer Kay Chylla, der mit einer jungen Mannschaft antrat. "Acht Stammkräfte haben gefehlt", so Chylla, dessen ältester Akteur in der Startelf, Timo Schröder, 20 Jahre alt war.

SV Hamberge II -

Südstormarn II 1:3 (1:1)Nach der Niederlage kommt es für den SV Hamberge II in der nächsten Partie zum "Endspiel" gegen den VfL Tremsbüttel II. "Wir müssen dort gewinnen. Wenn wir verlieren, sind wir abgestiegen - das ist für uns Motivationsschub genug", sagt SVH-Spieler Alexander Kriesbach, der gegen die FSG-Reserve zum zwischenzeitlichn 1:1 traf (25.). Die frühe Führung für die Gäste hatte Andre Jeronimo da Silva erzielt (5.). Nach dem Seitenwechsel brachte ein Solo Sascha Berns die FSG auf die Siegerstraße (70.). da Silva erhöhte noch auf 3:1 (75.).

SV Meddewade -

Tralauer SV 5:1 (3:1)Die Partie bot in der ersten Hälfte gute Unterhaltung. Nachdem Jan Piechota (10., Strafstoß; 17.) den SVM mit 2:0 in Front geschossen hatte, ging es Schlag auf Schlag. Tralaus Nico Tripmaker und Meddewades Andreas Heinrich trafen innerhalb einer Minute zum 3:1. Nach dem Seitenwechsel erhöhten Heidrich (57.) und Andy Baasch (87.) noch auf 5:1 für Meddewade.

FSG Südstormarn II -

SV Meddewade 1:2 (1:0)Die Gastgeber dominierten die Partie im ersten Durchgang, ließen aber zu viele Chancen liegen, so dass das 1:0 durch Sascha Bern (25.) nur ein dünnes Polster war. Als dann ein abgefälschter Ball von Jan Saggau durch Michael von Bargen zum Ausgleich einschlug (61.), nahm der SVM das Heft in die Hand und erzielte durch Christian Plessen den nun verdienten Siegtreffer (80.).

VfR Todendorf -

VfL Tremsbüttel II 4:1 (1:1) Der VfR spielte gegen die überlegenen Gäste clever und stand defensiv stabil. Tremsbüttel kam daher selten zwingend vor das Todendorfer Tor. So erzielte Jan Riemer (19.) die Führung für die Gastgeber, die Mario Hubert kurz vor der Pause ausglich (44.). Nach einer Notbremse an Riemer und der Roten Karte für Lennart Behnk (50.), sorgte Ringo Frahm per Strafstoß für die abermalige VfR-Führung, die Normen Fäcknitz (83.) und Frahm (90.+3) noch ausbauten.

Tralauer SV -

SV Pr. Reinfeld II 0:3 (0:1)Obwohl die Gastgeber die Partie in der ersten Hälfte bestimmten, fiel der Treffer auf der Gegenseite. Max Bechler traf zur Reinfelder Führung (35.). Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Am Ende ging es Schlag auf Schlag. Erst erzielte Tobias Boeck per Foulelfmeter das 2:0 (90.+4), dann traf Tobias Curylo (90.+5).

Hagen Ahrensburg III -

JuS Fischbek 1:1 (0:0)Nachdem beide Teams im ersten Durchgang enttäuscht hatten, boten sie nach dem Seitenwechsel ansehnlichen Fußball. Olcay Aykir brachte Fischbek in der 54. Minute in Front. Alexander Zietzsch sorgte in der 77. Minute für den verdienten Ausgleich.

SSV Pölitz II -

SG Union/Grabau 1:0 (0:0)Beide Teams begegneten sich auf Augenhöhe - doch die Gastgeber hatten einen Joker, der stach. Der eingewechselte Tim Karczewski erzielte neun Minuten, nachdem er den Platz betreten hatte, das Tor (79.) zum Pölitzer Sieg.

TSV Badendorf -

VFL Rethwisch 1:5 (0:2)Die Gäste bestimmten das Spiel beinahe nach Belieben. Gökhan Kangal (12.) und Simon Sowa (13.) sorgten für eine frühe 2:0-Führung. Als David Block auf 1:2 verkürzte (55.), geriet Rethwisch ins Schwimmen, gewann aber durch das 3:1 durch Rene Prelle (71.) wieder an Sicherheit. Nico Plog, der in der 18. Minute einen Strafstoß vergeben hatte, traf zehn Minuten vor dem Ende zum 4:1. In der 88. Minute war Prelle zum Endstand erfolgreich.

SSV Großensee -

SV Hamberge II 5:1 (2:0)Die Hamberger bekamen Frederik Witten nicht in den Griff. Der SSV-Akteur entschied die Partie im Alleingang, traf vier Mal (11., 40., 63., 77.). Den letzten Treffer steuerte Patrick Tornack bei (90.). Frans Claussen hatte kurz nach der Pause den Ehrentreffer für die Gäste erzielt (47.).

SV Hammoor II -

TSV Trittau II 4:1 (1:0)Unmittelbar nach dem Abpfiff legte TSV-Trainer Klaus Voss sein Amt nieder. Er war mit dem Auftreten seiner Mannschaft dermaßen unzufrieden, dass er daraus die Konsequenzen zog. Torge Ahlers (15., 76.), Stefan Nordt (80.) und Tim Warnholz (85.) durften relativ ungehindert für Hammoor einschießen. Den TSV-Ehrentreffer erzielte Alexander Krupp (75.). Ahlers sah noch Gelb-Rot (90.).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen