zur Navigation springen

Platte Trittauer feiern glücklichen Arbeitssieg

vom

shz.de von
erstellt am 13.Mai.2013 | 10:02 Uhr

Trittau | Oliver Räck sehnt das Saisonende herbei. Zwar gelang dem von ihm trainierten TSV Trittau nach zuletzt zwei Niederlagen in Serie gestern in der Fußball-Verbandsliga ein 4:2 (1:0)-Heimsieg über Grün-Weiß Siebenbäumen. Doch Räck wusste, dass ein Unentschieden das gerechte Ergebnis gewesen wäre.

So wirklich verdient jedenfalls habe seine Elf den Dreier nicht. "Die Laufbereitschaft stimmte nicht, außerdem haben wir etliche Fehlpässe produziert, dazu Chancen nicht genutzt und dem Gegner zu viele Möglichkeiten gegeben", nörgelte der TSV-Coach, brachte allerdings auch Verständnis auf für seine Kicker: "Wir haben aktuell Personalnot, so dass selbst ich mit auf die Ersatzbank musste - die Jungs, die momentan zur Verfügung stehen sind einfach platt. Deshalb müssen wir zusehen, dass wir uns irgendwie über die Ziellinie retten", so Räck.

Letztlich war es Max Johnsen zu verdanken, dass die Trittauer drei Punkte verbuchten - der Angreifer erzielte drei der vier Treffer seines Teams. Nach einer 1:0- und 3:1-Führung wurde es aber dennoch eng. In der Schlussminute gelang den Gästen aus Siebenbäumen der Anschlusstreffer. "Plötzlich mussten wir um den Sieg zittern", skizzierte Räck die letzten Minuten und war erst erleichtert, als der eingewechselte Daniel Stolze in der Nachspielzeit mit dem 4:2 den Sack zumachte.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen