zur Navigation springen

Mehr als ein Sommerkick: Prominenten-Auswahl läuft in Badendorf auf

vom

shz.de von
erstellt am 07.Aug.2013 | 03:59 Uhr

Badendorf | Das Gras hinter der Auswechselbank wuchert, das Häuschen, das die Auswechselspieler vor Regen schützen soll, könnte auch mal wieder einen Anstrich gebrauchen - auf dem Fußballplatz des TSV Badendorf (Kreisklasse A) deutet nicht viel darauf hin, dass hier am Wochenende Spieler auflaufen werden, die einst in den größten Stadien Deutschlands gekickt haben. Zum Sommerfest empfängt der TSV die Kicker der Nord-Ostsee-Auswahl, die gespickt ist mit prominenten Namen.

"Wir wollten mal was anderes als ein normales Sommerfest machen und so kam die Idee, ein Turnier zu veranstaltung und diese Prominenten-Auswahl einzuladen", erklärt Vereinspräsident Norbert Staack. Die Nord-Ostsee-Auswahl tritt stets für einen guten Zweck an: für die Mukoviszidose-Stiftung. So wird es auch in Badendorf sein. "Wir nehmen keinen Eintritt, bitten aber um Spenden und werden einen Teil der Einnahmen aus Speisen- und Getränkeverkauf weitergeben", so Staack.

Edwin "Eddy" Schultz, Sprecher der Prominenten-Auswahl, freut sich bereits auf die Spiele. "Wir kicken gerne und wollen immer gewinnen - auch am Wochenende in Badendorf", sagt er.

Von 153 Partien gewann die Auswahl bisher 130. Noch steht nicht endgültig fest, wer dabei sein wird. "Unser Kader besteht aus 60 ehemaligen Profis und Prominenten", erklärt Schultz, der selbst jahrelang Torhüter der Landesauswahl war und heute als Jugendtrainer in Eutin tätig ist. Einige Namen könne er aber schon nennen, die am Sonnabend in Badendorf ihre Schuhe schnüren werden. Fest zugesagt haben: Peter Hidien und Tobias Homp (einst HSV), Dietmar Hirsch (MSV Duisburg), Michel Dinzey und Emerson Firmino (FC St.Pauli), Gregor Strebel (VfL Wolfsburg) sowie Jürgen Oelbeck, der früher für den VfB Lübeck kickte. "Es gibt noch weitere Prominente, die wohl auch kommen werden", so Schultz, der mit seinem Team ab 15 Uhr auf den TSV Badendorf und das Traditionsteam vom SV Sereetz (unter anderem mit dem viermaligen Deutschen Meister Holger Willmer) treffen wird.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen