zur Navigation springen

Lefler schnürt Viererpack bei SG-Schützenfest

vom

Fußball-Kreisklasse A: Union gewinnt 6:1 gegen Hammoor / Pölitz II macht Liga durch 3:1 über SVM spannend

shz.de von
erstellt am 14.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Kreis Stormarn | Der SSV Pölitz II sorgt für neue Spannung in der Fußball-Kreisklasse A: Durch einen 3:1-Erfolg im Spitzenspiel über Tabellenführer SV Meddewade rückte das Trio an der Spitze wieder enger zusammen. Derweil feierte die SG Union/Grabau ein 6:1-Schützenfest über den SV Hammoor - Unions Anatoli Lefler traf gleich vier Mal und erzielte dabei einen lupenreinen Hattrick.

SSV Pölitz II -

SV Meddewade 3:1 (2:1)War die Partie im ersten Durchgang noch ausgeglichen, so bestimmt der SSV die zweite Hälfte. Nachdem Christoph Lezynski die Pölitzer in Führung gebracht hatte (16.), gelang den Gästen dank eines Eigentor von SSV-Schlussmann Kevin Gellers der Ausgleich (30.). In der 35. Minute schloss Alexander Pareicke einen Konter erfolgreich zur Pausenführung ab. Abermals Lezynski machte in der 66. Minute alles klar.

TSV Trittau II -

VfL Tremsbüttel II 1:0 (1:0)"Meine Mannschaft hat das wohl bisher schlechteste Saisonspiel gezeigt", bemängelte TSV-Trainer Klaus Voß, der sich bei Keeper Marco Wichmann bedanken durfte, dass Trittau die drei Punkte einfuhr. Wichmann war stets zur Stelle - auch bei einem Elfmeter in der achten Minute. Im Gegenzug verwandelte Philipp Martens einen Freistoß zum Tor des Tages.

Hagen Ahrensburg III -

TSV Badendorf 2:2 (1:0)Die Hagener vergaben zahlreiche Großchancen und dadurch den Sieg. Zwar brachte Hannes Stötefalke Ahrensburg in der 36. Minute in Führung, doch in den letzten Minuten ging es drunter und drüber. Zuerst glich Michael Dey aus. Vier Minuten vor dem Ende brachte Lars Kunde den TSV dann in Führung - eine Minute später gelang Christian Hupe der 2:2-Ausgleich.

SV Hamberge II -

SV Pr. Reinfeld II 0:3 (0:0)Nachdem sich beide Teams im ersten Abschnitt auf Augenhöhe begegnet waren, drückte Reinfeld der Partie nach dem Seitenwechsel seinen Stempel auf. Tobias Curylo (50.), Max Bechler (71.) und Jannik Olbrecht (78.) sorgten für den Sieg.

SSV Großensee -

JuS Fischbek 3:2 (2:1)Aufgrund der erspielten Möglichkeiten verließ Großensee verdient als Sieger den Platz. Frederik Witten (6., 35.) und Thimo Cyriacus (52.) erzielten die Tore für die Grün-Weißen, denen obendrein ein Treffer aberkannt wurde. Für die Gäste war Behar Hajdini (35.) erfolgreich. Außerdem profitierten sie von einem Eigentor von Jürgen Steckmeister.

SV Hammoor -

SG Union/Grabau 1:6 (1:3)Die Gäste spielten mit Hammoor Katz und Maus. Nicht zu halten war Anatoli Lefler, der seine Farben mit einem lupenreinen Hattrick (15., 17., 40.) auf die Siegerstraße brachte. Drei Minuten vor dem Wechsel gelang Torge Ahlers der Ehrentreffer. Martin Grien (48.), erneut Lefler (80.) und Mustafa Hamdart (90.) sorgtem für ein SG-Schützenfest.

VfR Todendorf -

VfL Rethwisch 0:1 (0:1)Die Gastgeber bekamen gerade einmal zwölf Spieler für die Partie zusammen - inklusive Ersatzkeeper. Rethwisch hatte spielerisch leichte Vorteile, biss sich an VfR-Keeper und Trainer Oliver Strey zunächst die Zähne aus, ehe Rene Prelle eine Unachtsamkeit in der VfR-Defensive zum 0:1 nutzte (28.). In der zweiten Hälfte ließ Todendorf dem VfL keinen Platz zum spielen, kam selbst zu guten Chancen - Zählbares kam aber nicht heraus.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen