Bargteheide : Keck und Albrecht sichern Punktgewinn

Nervenstark: Chris Albrecht (li.) sicherte dem TSV Bargteheide im entscheidenden Doppel mit Florian Keck einen Punkt gegen den TSV Sasel.
Nervenstark: Chris Albrecht sicherte dem TSV Bargteheide im entscheidenden Doppel mit Florian Keck einen Punkt gegen den TSV Sasel.

Tischtennis-Regionalligist TSV Bargteheide hat sein Ziel gegen den TSV Sasel erreicht und dem Tabellenführer das Leben schwer gemacht. Darüber hinaus heimsten die Stormarner beim 8:8 auch noch einen Punkt ein.

Avatar_shz von
15. November 2018, 07:00 Uhr

Christian Velling und Co. haben ihr Ziel erreicht. „Dem TSV Sasel das Leben so schwer wie möglich machen“, lautete die Vorgabe von Ernst-Werner Vagt, dem Sprecher des Tischtennis-Regionalligisten, vor der Partie gegen die Hamburger. Und die Weinroten erfüllten die Forderungen. Die Sporthalle in der Carl-Orff-Schule stand gewissermaßen Kopf, als Florian Keck und Chris Albrecht im abschließenden Doppel mit 3:11, 11:5, 11:4 und 11:1 gegen Oliver Alke und Leon Abich triumphierten – und damit den entscheidenden Punkt zum 8:8-Unentschieden für den Außenseiter holten. Zuvor hatte bereits Leo Schulz aus einem 6:8 durch seinen Erfolg über Fabian Otto im Duell der „Sechser“ (11:6, 11:8, 11:6) ein 7:8 gemacht – und so das Entscheidungsdoppel erzwungen.

Nun kommt es auf die Sicht der Dinge an: Der TSV Bargteheide blieb durch das Remis ohne Niederlage, hat allerdings nach vier Saisonspielen auch erst einen Sieg auf der Habenseite. Dennoch gilt der Punkt gegen den Spitzenreiter als Achtungserfolg.

Dabei wäre unter Umständen sogar noch mehr drin gewesen, hätten die Weinroten ihre bekannte Nervenstärke ausspielen können. Doch gerade in den Duellen über die volle Distanz schwächelten die Stormarner. Lediglich Ole Markscheffel (13:11, 6:11, 11:8, 9:11, 11:8 gegen Leon Abich) und Florian Keck (9:11, 11:7, 9:11, 11:9, 11:9 gegen Mariano Lockward) behielten im fünften Satz die Oberhand, vier weitere Begegnungen über die volle Distanz entschieden die Gäste für sich.

TSV Bargteheide – TSV Sasel 8:8

D1-D2: Florian Keck/Chris Albrecht – Mariano Lockward/Fabian Otto 11:7, 11:4, 9:11, 11:3; D2-D1: Ole Markscheffel/Christian Velling – Oliver Alke/Leon Abich 8:11, 7:11, 8:11; D3-D3: Constantin Velling/Leo Schultz – Jan Niklas Meyer/Lleyton Ullmann 5:11, 6:11, 8:11; 1-2: Ole Markscheffel – Leon Abich 13:11, 6:11, 11:8, 9:11, 11:8; 2-1: Constantin Velling – Oliver Alke 6:11, 7:11, 6:11; 3-4: Florian Keck – Jan Niklas Meyer 11:3, 7:11, 11:7, 6:11, 10:12; 4-3: Chris Albrecht – Mariano Lockward 4:11, 7:11, 11:6, 15:13, 6:11; 5-6: Christian Velling – Fabian Otto 11:6, 11:6, 11:9; 6-5: Leo Schultz – Lleyton Ullmann 11:6, 13:11, 8:11, 11:5; 1-1: Markscheffel – Alke 6:11, 11:8, 5:11, 11:7, 9:11; 2-2: Co. Velling – Abich 7:11, 11:6, 5:11, 5:11; 3-3: Keck – Lockward 9:11, 11:7, 9:11, 11:9, 11:9; 4-4: Albrecht – Meyer 11:3, 11:9, 8:11, 11:8; 5-5: Chr. Velling – Ullmann 11:7, 8:11, 9:11, 11:9, 4:11; 6-6: Schultz – Otto 11:6, 11:8, 11:6; D1-D1: Keck/Albrecht – Alke/Abich 3:11, 11:5, 11:4, 11:1.
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen


Nachrichtenticker