zur Navigation springen

Gahleitner-Elf kanzelt RW Moisling 7:0 ab

vom

shz.de von
erstellt am 27.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Lübeck | Der SV Eichede II hat im Meisterschaftsrennen der Fußball-Verbandsliga den Druck weiter aufrecht erhalten. Mit 7:0 (4:0) fegten die Schützlinge von Coach Andreas Gahleitner Rot-Weiß Moisling vom Platz. Durch den Auswärtssieg bleiben die Stormarner vorübergehend Tabellenführer mit einem Punkt Vorsprung auf den einzigen Verfolger Oldenburger SV. Allerdings dürften der SH-Liga-Reserve noch drei Punkte abgezogen werden, weil im Spiel gegen den WSV Tangstedt mit Philipp Baasch ein nicht spielberechtigter Akteur eingesetzt worden war.

Micha Grüber brachte Eichede II bereits in der zwölften Minute in Führung. Anschließend legten sich die Stormarner den Gegner quasi zurecht - und schlugen im richtigen Moment eiskalt zu. Innerhalb von nur neun Minuten schraubten Patrick Boy (30., 35.) und Grüber (39.) den Vorsprung auf 4:0 in die Höhe und sorgten damit bereits im ersten Durchgang für die Entscheidung.

Wer dachte, dass der Favorit im zweiten Durchgang nachlassen würde, sah sich getäuscht. Eichedes Reserve knüpfte nach Wiederanpfiff nahtlos an die gute Leistung des ersten Abschnitts an. Die logische Folge waren eine Reihe hochkarätiger Torchancen, von denen Thomas Piper (63.), Maximilian Röbl (78.) und erneut Grüber (86.) drei nutzten, um das Ergebnis letztlich standesgemäß ausfallen zu lassen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen