Jugendfußball : Favoriten lassen im Viertelfinale des Kreispokals nichts anbrennen

Darijo Kramer (li.) und die A-Junioren des TSV Trittau verlangten Ricky Ng Jing Long und seinem TSV Bargteheide alles ab, mussten sich am Ende aber dennoch knapp geschlagen geben.
Darijo Kramer (li.) und die A-Junioren des TSV Trittau verlangten Ricky Ng Jing Long und seinem TSV Bargteheide alles ab, mussten sich am Ende aber dennoch knapp geschlagen geben.

Fußball- Oberligist SV Eichede hat sich im Kreispokal der B-Junioren mit 15:0 beim Kreisligisten SSV Pölitz durchgesetzt und das Halbfinale erreicht. Mehr Mühe hatten die Bargteheider A-Junioren beim 1:0 gegen Trittau.

shz.de von
13. September 2018, 14:23 Uhr

Favoritensiege im Kreispokal-Viertelfinale der B-Junioren: Fußball- Oberligist SV Eichede setzte sich überdeutlich mit 15:0 beim Kreisligisten SSV Pölitz durch. Landesligist SSC Hagen Ahrensburg ließ beim 4:1 gegen Kreisklassist SG Nordstormarn ebenso wenig anbrennen wie Ligarivale TSV Bargteheide beim 5:0 über die SG Hoisdorf/Großhansdorf (Kreisliga). Knapp ging es derweil im einzigen Spiel der A-Junioren zwischen Oberliga-Aufsteiger TSV Bargteheide und Landesligist TSV Trittau zu. Mit 1:0 hatten die Weinroten hauchdünn die Nase vorn.

A-Junioren

TSV Trittau – TSV Bargteheide 0:1 (0:1)

Die leicht favorisierten Bargteheider mussten lange zittern, ehe das Halbfinale erreicht war. Entscheidend war letztlich ein zweifelhafter Elfmeter, der den Gästen zugesprochen wurde. Kurz vor dem Halbzeitpfiff sollte Trittau-Torwart Moritz Goerke im Strafraum ein Foul begangen haben. „Ich habe meine Hand auf den Ball gelegt, der Gegenspieler ist dann darüber gestolpert“, beschrieb der Keeper die Situation. Von einem „Geschenk“ sprach Trittaus Trainer Aurel Bastian-Hauck, nachdem seine Truppe dem Favoriten eine Menge abverlangt hatte, Jannis Fabian Rieger aber den Strafstoß zum Siegtreffer genutzt hatte. Denn nach dem Seitenwechsel entwickelte sich zwar ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten, Zählbares aber sprang nicht mehr heraus. „Wir können uns freuen, eine Runde weiter zu sein, aber nicht über die Leistung. Unser Sieg war durchaus glücklich“, sagte Bargteheide-Coach Kevin Bothstede.

B-Junioren

SG Nordstormarn – SSC Hagen Ahr 1:4 (1:1)

Der gastgebende Außenseiter ging überraschend nach neun Minuten durch Leon Johannsson in Führung. Allerdings währte die Freude darüber nicht lange. Nur drei Minuten später gelang Justin Wulf bereits der Ausgleich. Danach bestimmten die Ahrensburger das Geschehen – und setzten sich nach einem Dreierpack von Tobias Nerger noch souverän mit 4:1 durch.


SG Hoisdorf/Gross. – TSV Bargteheide 0:5 (0:1)
Bargteheides Führungstreffer von Moritz Kramp (17.) warf den Kreisligisten nicht aus der Bahn. Die SG hielt das Geschehen im ersten Durchgang weitestgehend offen. Erst als Arash Amiri kurz nach der Pause das 0:2 nachlegte, war die Moral der Gastgeber gebrochen. Sam Smits (47.) und Joey van Unen (71., 77.) legten für die Bargteheider zum Endstand nach.


SSV Pölitz – SV Eichede 0:15 (0:3)

Gegen den Oberligist aus Eichede hielten die Pölitzer im ersten Durchgang einigermaßen mit. Als jedoch beim SSV-Nachwuchs die Kräfte schwanden, hatten die Gäste leichtes Spiel ihre Qualitäten auszuspielen und noch einen Kantersieg einzufahren. Für die Eicheder trafen: Lirim Dervishi (4), Alaa Nader, Armen Shadoian (je 3), Arber Selimi, Arlind Krasniq, Edgar Pfaffenrot, Kevin Öz und Nick Scharnert.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen