zur Navigation springen

Etliche Neulinge schnuppern Wettkampfluft

vom

shz.de von
erstellt am 14.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Reinbek | Für viele der 150 Kinder war es eine Premiere: Bei den Kreismeisterschaften der C- und D-Schüler im Dreikampf und der 4x50-Meter-Staffeln schnupperten die Kleinsten unter den Teilnehmern erstmals in ihrer jungen Karriere Wettkampfluft. Die Nachwuchsathleten im Alter von acht bis elf Jahre boten dabei zum Teil tolle Leistungen vor 200 Zuschauern im Reinbeker Stadion. Und auch wenn nur die besten Dreikämpfer (50m, Weitsprung, Ballwurf) Medaillen einheimsten und stolz wie Oskar bei der Siegerehrung auf das Treppchen stiegen, so durften doch alle stolz auf das Geleistete sein. Denn gerade in den unteren Altersklassen gilt vor allem der olympische Gedanke - dabei sein ist alles.

Die Mannschaftswertung im Dreikampf der C-Schüler, C-Schülerinnen und der D-Schüler ging jeweils an Teams der gastgebenden LG Reinbek-Ohe. Bei den D-Schülerinnen siegte der WSV Tangstedt.

Lina Dittler (LG Reinbek-Ohe) sicherte sich den Kreismeistertitel in der W11-Konkurrenz. Bei den Schülerinnen W10 siegte Hanna Lotti Heickmann vom VfL Oldesloe, bei den Schülerinnen W9 Rebecca Schwoch vom WSV Tangstedt und bei den jüngsten Mädchen (W8) Alma Büttner vom TSV Trittau. Die Konkurrenz der Schüler M11 dominierte Tim Rummelhagen (Trittau), bei den Schülern M10 stieg Tom Luca Furczyk vom VfL Oldesloe nach ganz oben auf das Siegertreppchen. Den Dreikampf der Schüler M9 entschied Henri Benthien (Ahrensburg) für sich, in der Altersklasse M8 macht Carlos Ziesecke (Trittau) das Rennen. Bei den Staffelwettbewerben ging drei von vier Titeln an die LG Reinbek-Ohe. Nur bei den Schüler M11 hatte der SV Großhansdorf dem LG-Nachwuchs etwas entgegenzusetzen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen