zur Navigation springen

Chancen bleiben ungenutzt, weil die Kraft fehlt

vom

shz.de von
erstellt am 21.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Trittau | Kurz vor Ultimo kam er dann nicht mehr darum herum - die Personalnot bei Fußball-Verbandsligist TSV Trittau im Heimspiel am gestrigen Montag gegen Rot-Weiß Moisling war so groß, dass selbst Trainer Matthias Räck (Foto) eingewechselt werden musste. "In den vergangenen Spielen konnte ich mich erfolgreich davor drücken - ich will mich ja nicht peinlich machen - diesmal ging es nicht anders", kommentierte der TSV-Coach seinen vierminütigen Einsatz. Peinlich machte sich der Trittauer Trainer allerdings nicht, am Ende stand ein torloses Remis zu Buche, mit dem beide Seiten gut leben konnten.

Chancen, um die Partie zu entscheiden, besaßen beide Mannschaften während der 90 Minuten durchaus. Doch im Abschluss blieben die Offensivreihen blass. Für Räck auch ein Zeichen des Kräfteverschleißes. "Die Mannschaften gehen aufgrund der englischen Wochen auf dem Zahnfleisch, sind total platt. Entsprechend fehlt die Konzentration im Abschluss. Dass wir trotzdem über Pfingsten vier Punkte gesammelt haben, stimmt mich allerdings milde."

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen