zur Navigation springen

Aufatmen in Rehhorst, feiern beim VfL II

vom

shz.de von
erstellt am 14.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Kreis Stormarn | Durchatmen beim SV Rehhorst: Im Abstiegskampf der Fußball-Kreisklasse C hat der SVR durch einen 2:1-Erfolg über Schlusslicht JuS Fischbek II einen Satz auf Tabellenrang acht gemacht und vorerst die Abstiegszone verlassen. Sämtliche Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt schlossen den Spieltag ohne Punkt ab. Derweil durfte der VfL Oldesloe II nach einem 7:0-Kantersieg gegen den TSV Zarpen III die Meisterschaft und den Aufstieg feiern. Die Partie Kickers Ahrensburg II gegen Preußen Reinfeld III wurde kampflos für die Gastgeber gewertet, weil die Karpfenstädter die Partie absagen mussten.

VfL Oldesloe II -

TSV Zarpen III 7:0 (5:0)Mit einem standesgemäßen Resultat brachten die Kreisstädter den Meistertitel unter Dach und Fach. Den Zarpenern blieb nur, sich vor der spielerischen Überlegenheit des Aufsteigers zu verbeugen. Je zweimal trafen Christopher Bosma (5., 50.), Benjamin Vogelsang (8./ Foulelfmeter, 70.), sowie Kevin Fischer (10., 34.) für die Oldesloer Reserve, die außerdem durch ein Eigentor von Tim Rabe (39.) ihr Trefferkonto aufstockte.

FSG Südstormarn III -

Bargfelder SV II 5:1 (4:0) Tim Buck (18., 35.) und Normen Kiske (30., 33.) sorgten für die deutliche Pausenführung der FSG III. In der 55. Minute gelang Timo Wulf der Ehrentreffer für die Bargfeld-Reserve zum zwischenzeitlichen 1:4. Jörg Haberkorn aber stellte den alten Abstand wieder her (74.).

SV Meddewade II -

Großhansdorf 2:4 (1:1)Die Gastgeber hatten sich die Niederlage selbst zuzuschreiben, vergaben im ersten Abschnitt reihenweise Torchancen. Nachdem Sven Jakobs zur Führung des SVM II traf (32.), gelang dem SVG durch Omied Sadegim der Ausgleich (34.). Die Großhansdorfer Führung durch Till Nagel (53.) glich Philipp Witt aus (54.). Gegen die Treffer von Wolf-Dieter Preugschat (57.) und Patrick Prütz (89.) hatte der Gastgeber keine Antwort mehr.

Brunsbeker SV -

Kick. Ahrensburg 3:3 (2:1)Thomas Kalista, Andy Paulig und Oliver Mahnke trafen für die Hausherren. Kevin Bernhard, Kevin Helmeck und Daniel Rebiger für die Gäste.

SV Rehhorst -

JuS Fischbek II 2:1 (1:0)"Das Spiel hatte eigentlich keinen Sieger verdient", sagte Rehhorsts Sprecher Peter Schulz. Er sprach von einem "grausamen Kick" - der für die Gastgeber aber ein gutes Ende nahm. Durch die Treffer von Rocco Gibb (19., 88.) bei einem Gegentor von Christopher Meier (52.) zogen sich die Rehhorster vorerst aus der Abstiegszone.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen