zur Navigation springen

0:1-Pleite besiegelt Bargteheides Abstieg

vom

shz.de von
erstellt am 21.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Bargteheide | Die Verbandsliga-Fußballer des TSV Bargteheide haben den Klassenerhalt verpasst. Seit der 0:1(0:1)-Heimpleite am vergangenen Sonnabend gegen den TSV Trittau steht fest: Die Weinroten müssen den schweren Gang zurück in die Kreisliga antreten - und zwar ohne ihren bisherigen Trainer. Uwe Rupsch, der erst vor wenigen Wochen die Nachfolge des geschassten Jussi Romppanen angetreten hatte, war am vergangenen Freitag von seinem Amt überraschend zurückgetreten.

Die daraufhin von Maik Kohrs betreuten Bargteheider zeigten sich unbeeindruckt vom Rücktritt und schienen zunächst gewillt, die hitzige Partie für sich zu entscheiden, um nach dem letzten Strohhalm zu greifen. Letztlich aber fehlten die Mittel, um die Trittauer Defensive zu knacken. Auf der Gegenseite nutzte Matthies Detjens hingegen eine Unachtsamkeit in der Bargteheider Abwehr zum 1:0 (39.).

In der zweiten Halbzeit tauchten die Gastgeber zwar einige Male gefährlich vor dem Trittauer Kasten auf, doch zwingend wirkten die Bemühungen der Weinroten nicht - der Glaube an ein kleines Wunder war offensichtlich verloren gegangen. Und weil auch den Trittauern nicht mehr viel einfiel, blieb es letztlich beim knappen Gästesieg, der den Abstieg der Bargteheider besiegelte.

Interimscoach Maik Kohrs wirkte entsprechend konsterniert: "Wir wollten hier mit jungen Spielern etwas aufbauen. Das hat vorerst nicht geklappt. Dennoch werden wir diesen eingeschlagenen Weg weiter gehen und in der Kreisliga einen Neubeginn starten - der direkte Wiederaufstieg aber ist keine Pflicht."

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen