Laufen : Zwei Debütanten gewinnen

Stufe für Stufe: Daniela Prüß vom Borener SV siegte souverän.
Stufe für Stufe: Daniela Prüß vom Borener SV siegte souverän.

8. Schleswiger Treppenlauf: 1000 Stufen lassen die Läuferherzen pulsieren.

Avatar_shz von
18. September 2018, 15:58 Uhr

Wenn der Pulsmesser ungewohnte Werte anzeigt und die Beine schon nach einem Kilometer schwer werden, dann ist dies zumeist ein untrügliches Zeichen dafür, dass Läuferinnen und Läufer gerade eine besondere Herausforderung bewältigen. Eine solche spezielle sportliche Aufgabe bot der Schleswiger Treppenlauf auch bei seiner achten Auflage. Die Gesamtdistanz beträgt zwar nur sechs Kilometer, doch mit insgesamt 1000 Treppenstufen hat das Rennen einen Schwierigkeitsgrad, der auch gestandene Bergläufer ins Schnaufen bringt. Für die über 40 unerschrockenen Teilnehmer ging es zehn Mal die 100 Stufen der Lollfußtreppe nach oben, ehe es danach jedes Mal wieder über die Michaelisallee talwärts ging. „Anstrengend und ungewohnt war der Lauf. Aber wenn man sich gerne mal quält, dann ist das genau das Richtige“, erklärte Christian Kock, der als neuer Treppenlauf-Sieger ein starkes Debüt im Lollfuß gab.

Der 33-jährige Kieler vom bundesweit aktiven Laufverein „Laufen gegen Leiden“, der mit seinen sportlichen Aktivitäten für eine vegane Lebensweise wirbt, nahm den Treppenlauf zum Anlass für einen Besuch in seiner Heimatstadt und freute sich, dass er nach seinem dritten Platz beim Stadtlauf nun beim Treppenlauf ganz vorn landen konnte. In 29:13 Minuten sicherte sich Kock den für die Sieger ausgelobten Pflasterstein mit Goldplakette.

Der Kieler ließ sowohl Vorjahressieger Sönke Johannsen vom STV Sörup (30:30 Min.), der nach dem Sieg 2017 und dem dritten Platz 2015 nun seine Pflasterstein-Sammlung mit der silbernen Variante komplettierte, als auch Lokalmatador Till Johannsen vom RV Schleswig (33:47 Min.) hinter sich.

Wenn zwischen Schlei und Flensburger Förde in den letzten Wochen ein längerer Lauf gestartet wird, liegt in diesen Spätsommer immer die gleiche Läuferin vorn. Daniela Prüß vom Borener SV ließ auch beim Treppenlauf keine andere Läuferin an sich vorbeiziehen und krönte ihr Debüt auf den 1000 Stufen mit einem Sieg. In 34:01 Minuten gewann die 43-Jährige von der Schlei mit klarem Vorsprung vor Marieke Chilcott (Lauftreff Jübek/35:54 Min.) und Victoria Giesen (Laufen gegen Leiden/38:13 Min.).

Die von den Veranstaltern von Spiridon Schleswig erstmals angebotene Option, sich den anstrengenden Lauf zu zweit zu teilen, um so nach jedem Treppenanstieg eine längere Verschnaufpause einlegen zu können, nutzten mehrere Duos aus der Region. Das schnellste Läuferpaar des Tages bildeten André Möller und Kai Steffensen vom TSV Schleswig, die 27:26 Minuten benötigten. Anika Nissen und Silvia Kahl von der LG Geltinger Bucht liefen nach 41:34 Minuten als bestes Damen-Duo ins Ziel.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen