zur Navigation springen

TuS Collegia feiert die Meisterschaft

vom

shz.de von
erstellt am 16.Mai.2013 | 03:59 Uhr

jübek | Der TuS Collegia Jübek hat sein Meisterstück gemacht. Ein 4:0-Auswärtserfolg bei der Reserve des TSV Süderbrarup auf dem Jahnplatz langte den Jübekern bereits zwei Wochen vor Abschluss der Serie zum Titel in der Kreisklasse A2 und zum Aufstieg in die Kreisliga 2. Zuvor hatte Verfolger FC Geest II mit gleichem Ergebnis gegen VfB Schuby II verloren. Bei noch einem ausstehenden Collegia-Spiel beträgt der Vorsprung auf den Tabellenzweiten uneinholbare acht Punkte.

Neben dem Spielertrainer Guido Gehrke bildete sein langjähriger Weggefährte Christian Heider das Korsett des Jübeker Spiels. Ein starker Rückhalt war zudem der häufig beschäftigungslose Torwart Thomas Widder, der vor der Saison vom TSV Nordmark Satrup zur Collegia gewechselt war. In der Hinserie zählte zudem Christian Heiders Bruder Jonas zum Team. Für die kommende Saison in der Kreisliga 2 müssen die Jübeker aber einen herben Verlust ausgleichen. Christian Heider wird den Club endgültig verlassen und ausschließlich als Trainer des Rendsburger TSV fungieren. Diesen Job trat er bereits im Winter an. Gehrke kann unterdessen erste Neuverpflichtungen vermelden. Aus dem Nachbarort Schuby kommen die ehemaligen Collegianer Jens Hildebrandt und Sven Weigand zurück. Mit Boris Albert schließt sich ein weiterer Ehemaliger der Mannschaft an. Er wechselt von 06 zum Team.

Aus Fahrdorf kommt noch ein weiteres Urgestein zurück. Torben Prato kehrt dem FC Haddeby den Rücken und spielt künftig in Jübek. Gemeinsam mit dem harten Kern des bisherigen Kaders und fünf Spielern (Oke Gnutzmann, Marcel Gimm, Joshua Schrader, Jannis Kinder und Niklas Jensen) aus der A-Jugend der SG Arensharde soll auch in der Kreisliga 2 um die vorderen Plätze mitgespielt werden. Der Trainer sieht sich für die neue Aufgabe gut gerüstet. "Dass es noch weitere Neuzugänge gibt, ist nicht ausgeschlossen. Hier passiert etwas, das bekommen auch Spieler anderer Teams mit," sagt Gehrke.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen