zur Navigation springen

Breitensport : TSV Selk für Zeltlager-Projekt ausgezeichnet

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Der Turn- und Sportverein Selk hat für sein Jugendprojekt „Haddeby macht Zeltlager“ beim LSV-BARMER GEK-Breitensportpreis in der Kategorie 2 gewonnnen. Der Preis ist dotiert mit 500 Euro.

shz.de von
erstellt am 10.Dez.2015 | 17:42 Uhr

Der Turn- und Sportverein Selk und sein Jugendprojekt „Haddeby macht Zeltlager“ haben der Jury des LSV-BARMER GEK-Breitensportpreises erfrischend und deutlich aufgezeigt, was „Lernen fürs Leben – in meinem Verein“ bedeuten kann. Daher geht eine Platzierung in der Kategorie 2 an den TSV Selk. Der Preis ist dotiert mit 500 Euro.

Selk ist eine kleine Gemeinde mit 850 Einwohnern am Ende der Schlei südlich von Schleswig. Der Turn- und Sportverein steht bereits seit 50 Jahren für die Mitgestaltung des kulturellen Lebens in der Region. Seinen 450 Mitgliedern von den Kleinsten bis hin zu den Senioren wird ein breit gefächertes Angebot nach dem Motto „Sport für alle“ präsentiert.

Schwerpunkt der umfangreichen und interessanten Bewerbungsmappe für den Breitensportpreis ist das Jugendprojekt des TSV Selk „Haddeby macht Zeltlager“ – kurz HMZ. Im Jahr 2013 haben sich drei ambitionierte Zeltlagerfanatiker und „chronische Ehrenamtler“ des TSV zusammengesetzt und HMZ gegründet. Inzwischen besteht das Jugendprojekt aus einem Betreuerstamm von mehr als 30 tatkräftigen Teamern. Ziel war die Stärkung der Jugendarbeit im Amt Haddeby und die Gewinnung von Jugendlichen für eigenverantwortliches Handeln. Wie der Name HMZ schon sagt, gehört zu der vorbildlichen Jugendarbeit des Vereins ein Zeltlager, jedoch ist das Angebot viel breiter gefächert. Zudem, so schreiben die jungen Macher des Vereins selbst in ihrer Bewerbung und ihrer Homepage, „versuchen wir der Jugend auf dem langweiligen Land etwas zu bieten und mit Vorurteilen gegenüber der faulen Jugend aufzuräumen.“

Zur Umsetzung der unterschiedlichen Projekte hat HMZ eine eigene Jugendordnung erstellt und verfügt über einen selbstverwalteten Haushalt. Im Mai 2015 anlässlich des Jubiläums 50 Jahre TSV Selk fand das erste Kinder-Ferienlager in Form einer Turnhallenübernachtung statt. Eigenständig haben die Teamer das Projekt geplant. Regeln mussten aufgestellt werden, ein Rahmenprogramm entwickelt und nicht zuletzt eine Nachtwanderung organisiert werden. Zu den Regeln für alle Teilnehmer gehörten ein Küchen- und Duschplan aber auch Diskussionsregeln. Das positive Resüme: Alle Kinder und Jugendliche, die an dem Lager teilgenommen haben, haben gelernt, Regeln zu akzeptieren, sich verantwortungsbewusst einzubringen und andere Menschen und andere Vorstellungen zu akzeptieren. Für die verantwortlichen Teamer ist HMZ eine Herausforderung, im Team Projekte zu entwickeln, gemeinsam zu lernen und Erfahrungen zu sammeln.

Und so sagt Hjördis Kruse, eine der Teamerinnen: „50 fremde Kinder haben Spaß gehabt und mit den Teamern an einem Strang gezogen.“ Das jüngste „Haddeby macht Zeltlager“ hat fünf Tage lang gedauert und fand in den Herbstferien statt – weitere HMZ sind geplant.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen