zur Navigation springen

TSB verdrängt Schuby von der Spitze

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Fußball-Kreisliga: FC Ellingstedt-Silberstedt kommt 0:14 gegen den neuen Tabellenführer aus Flensburg unter die Räder

shz.de von
erstellt am 03.Sep.2013 | 00:33 Uhr

Das „Hammer-Ergebnis“ wurde bereits am Freitag aus Ellingstedt gemeldet, als der Meisterschafts-Topfavorit TSB Flensburg beim Aufsteiger FC Ellingstedt-Silberstedt mit sage und schreibe 14:0 gewann. So richtig zum Tragen kam dieser Kantersieg aber erst am späten Sonntagnachmittag durch die völlig überraschende 0:1-Heimniederlage des bisherigen Spitzenreiters VfB Schuby gegen den bis dahin punktlosen Neuling und Tabellenletzten Polizei SV Flensburg. Auch noch an den Schubyern vorbei zog Grün-Weiß Tolk, das nach dem 6:3 in Meggerdorf weiterhin punktgleich mit dem TSB bleibt.

VfB Schuby – Polizei SV Flensburg 0:1 (0:0)
Diese nicht einkalkulierte Heimpleite gegen den Aufsteiger ließ den bisherigen Spitzenreiter bis auf Rang drei Abrutschen. Es war laut Trainer Lars Sachße ein Spiel, bei dem nichts zusammenlief. Schon nach zehn Minuten waren die Pohlmann-Brüder Alexander und Sascha verletzt ausgeschieden und gegen die tief in der Defensive stehenden Gäste agierten die Gastgeber zu um ständlich und ohne zündende Ideen. Der Polizei SV bestach durch eine vorbildliche kämpferische Leistung und kam nach 63 Minuten durch Lukas Walter zum siegbringenden Treffer. Der VfB Schuby hatte lediglich einen Lattenschuss zu verzeichnen.

Tor: 0:1 Lukas Walter (63.).

FC Haddeby 04 – TSV Kropp II 1:1 (1:0)
FC-Coach Stefan Schmitz und seine Truppe warten weiter auf den ersten Saisonsieg. In einer jederzeit fairen Partie gingen die Platzherren nach einer halben Stunde durch Sören Brumm in Führung, versäumten es aber den Vorsprung auszubauen. Nach dem Seitenwechsel wurde es ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Zehn Minuten vor Schluss glichen die Gäste durch Neuzugang Daniel Christoph aus und hatten wenig später sogar noch die Gelegenheit zum Siegtreffer. Es blieb aber bei der Punkteteilung.

Tore: 1:0 Sören Brumm (29.), 1:1 Daniel Christoph (80.).

FC Ellingstedt-Silberstedt – TSB Flensburg 0:14 (0:7)
Gegen den Topfavoriten aus der Fördestadt gab es für den Aufsteiger einen gehörigen Dämpfer, den man in dieser Form nicht erwartet hatte. Der Plan der Platzherren, den Spielfluss der Gäste frühzeitig zu unterbinden, ging nicht auf, denn die TSB-Akteure waren immer einen Tick schneller. Hinzu kam noch eine fast optimale Treffsicherheit bei der Chancenverwertung. Anerkennend meinte FC-Trainer Jörg Jähde: „Das war schon mehr als ein Klassenunterschied, wie der TSB uns vorgeführt hat. Ich muss leider zugeben, dass das Resultat auch in dieser Höhe in Ordnung geht. Wir können nur hoffen, dass wir diese Klatsche schnell verarbeiten.“

Tore: 0:1, 0:2 Lasse Sohrweide (11., 14.), 0:3, 0:4, 0:5 Sandi Duratovic (26., 32., 37.), 0:6 Lasse Sohrweide (41.), 0:7 Marcel Hansen (45./+1), 0:8 Lasse Sohrweide (63.), 0:9 Marcel Hansen (66.), 0:10 Mohamed Ali Soltani (69.), 0:11 Marvin Treitz (76.), 0:12 Morten Jensen (77.), 0:13 Marcel Hansen (79.), 0:14 Nicolai Vosgerau (89.).

FC Geest 09 – TSV Nord Harrislee 2:2 (2:1)
Die Gastgeber hatten eine richtig starke Anfangsphase waren nach den schnellen Treffern von Christian Kumm (8.) und Julian Denz (21.) auf dem besten Weg zum ersten Heimsieg. Nur sechs Minuten nach dem 2:0 traf Dennis Lange per Freistoß für die Gäste und fortan bekam der TSV Nord etwas Oberwasser. Die Ausgleichsbemühungen wurden in der 67. Minute mit dem 2:2 durch Ibrahim Ghailane belohnt. Nach 83 Minuten sah der FC-ler Christian Kumm die Gelb-Rote Karte.

Tore: 1:0 Christian Kumm (8.), 2:0 Julian Denz (21.), 2:1 Dennis Lange (27.), 2:2 Ibrahim Ghailane (67.).

TSV Süderbrarup – FC Wiesharde 0:2 (0:0)
Trotz der Überlegenheit der Gäste sowohl in spielerischer als auch in kämpferischer Hinsicht konnte man im Süderbraruper Lager bis kurz Schluss auf eine Punkteteilung hoffen. Erst als Niklas Hansen in der 86. Minute einen Alleingang startete und gerieten die Platzherren doch noch in Rückstand. Als der TSV dann alles nach vorn warf, brachte ein schneller Konter durch Jannik Gall in der Schlussminute die Entscheidung. Die größte Chance, selbst einen Treffer zu erzielen, hatte die Heimelf in der 65. Minute durch einen Foulelfmeter, den jedoch Patrick Seel verschoss.

Tore: 0:1 Niklas Hansen (86.), 0:2 Jannik Gall (90.).

VfR Schleswig – FSG im Amt Schafflund 1:2 (0:1).
Im Gegensatz zur vorwöchentlichen 2:10-Schlappe in Harrislee ließen sich die „Rasensportler“ diesmal nicht durch einen Rückstand entmutigen. Nach den beiden Treffern der spielerisch besseren Gäste drängte der VfR immer mehr und hatte auch bald durch Enrico Hafemeister, der zum 1:2 vollendete, Erfolg. Kurz darauf forderten die Platzherren vergeblich einen Handelfmeter.

Tore: 0:1 Timo Hansen (33.), 0:2 Kai Brodal (55.), 1:2 Enrico Hafemeister (65.).


MTV Meggerdorf – SV Grün-Weiss Tolk 3:6 (2:1)
Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit, in der Jan Böhnert beim Stand von 1:1 ind der 42. Minute einen Foulelfmeter für die Gäste verschoss, führte der MTV knapp mit 2:1 und die ersten Punkte dieser Saison schienen zumindest in Reichweite zu sein. Ein längerer „Blackout“ gleich nach dem Seitenwechsel machte den Gastgebern dann einen Strich durch die Rechnung. Während bei den Meggerdorfern vor allem in der Defensive alles in Unordnung geriet, waren die Gäste hellwach und drehten den Rückstand innerhalb von sieben Minuten in einen 4:2-Vorsprung. Nun ließen sich die Grün-Weißen das Heft nicht mehr aus der Hand nehmen.

Tore: 1:0 Stefan Behrens (34.), 1:1 Ulf Warnke (38.), 2:1 Andre Volkers (45./+2), 2:2 Ulf Warnke (46.), 2:3 Torben Lorenzen (47.), 2:4 Jan Böhnert (53.), 2:5 Kevin Jackstadt (61.), 3:5 Thies Billgow (65.), 3:6 Folkert Mende (90./+2).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert