zur Navigation springen

Schleswiger TC verliert Finale um den Landestitel

vom

Schleswig | Erst im letzten Schritt mussten sich die Herren-50 des Schleswiger auf dem Weg zur angestrebten TennisLandesmeisterschaft geschlagen geben. Im Endspiel um den Titel verloren die Schleistädter beim neuen Meister vom THC Neumünster II mit 1:8. In der ersten Einzelrunde fing es verheißungsvoll für die Gäste an. Harald Fleig zeigte sich von seiner besten Seite und siegte glatt in zwei Sätzen. Aber nachdem Fred Weißer, René Rollin, Geert Kanje-Hipp, Wolfgang Jess und Götz von Arend verloren, war zur Überraschung aller die Spitzenpartie um den Titel schon nach den Einzeln entschieden. Jess zog anschließend dann auch eine objektive Bilanz der Partie: "Insgesamt ging der Sieg für Neumünster absolut in Ordnung. Sie sind von 1 bis 6 ausgeglichener besetzt als wir. Dennoch sind wir ein wenig enttäuscht, hatten wir doch gehofft, dass die Entscheidung erst in den Doppeln fallen würde." Ergenbisse: Jörgen Michael - Wolfgang Jess 6:3, 6:2; Kai Zachow - Harald Fleig 2:6, 2:6; Hubertus Krahn - Geert Kanje-Hipp 6:2, 6:2; Wolfgang Henke - Manfred Weißer 6:3, 6:2; Torsten Priehs - Götz von Arend 4:6, 6:2, 10:0; Birger Wede - René Rollin 6:1, 6:4; Doppel: 3:0 (Schleswig verzichtet).

zur Startseite

von
erstellt am 15.Aug.2013 | 03:09 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen