Segeln : Schleswiger Segelkameradschaft lädt ein zur Schleiregatta

40 bis 50 Boote werden zur Schleiregatta erwartet.

40 bis 50 Boote werden zur Schleiregatta erwartet.

An diesem Sonnabend und Sonntag steigt in Kleiner und Großer Breite die Schleiregatta 2019, veranstaltet von der Schleswiger Segelkameradschaft.

petersen-holger-20170914-75r_5620 von
10. September 2019, 18:04 Uhr

Schleswig | Leinen los zu einem reizvollen Segel-Event: An diesem Wochenende (14./15. September) findet in Kleiner und Großer Breite die Schleiregatta 2019 statt – eine „Gemeinschaftsproduktion“ der fünf Vereine Schleswiger Segelkameradschaft (SSK), Schlei Segel Club (SSC), Fahrdorfer Segelverein (FSV), Wassersportverein Fleckeby (WSF) und Segelclub Ahoi (SCA). Ausrichter ist in diesem Jahr die SSK, die im Jahr 1976 von segelbegeisterten Soldaten des damals in Schleswig stationierten Pionierbataillons in der Kaserne „Auf der Freiheit“ gegründet wurde und die heute etwa 350 Mitglieder (darunter 50 Jugendliche) zählt.

Erwartet werden zu dieser maritimen Veranstaltung, die 2008 aus der Taufe gehoben wurde, 40 bis 50 Boote. „Bei der Schleiregatta wird nicht ganz so hart und verbissen gesegelt wie auf Meisterschaften“, sagt SSK-Vorsitzender Thomas Dappert und betont dabei den Spaß-Faktor, dem am Sonnabend mit einem geselligen Seglerabend im Wiking Yachthafen in Schleswig Rechnung getragen wird. Gesegelt werden zwei Regatten, eine am Sonnabend ab 15 Uhr, die andere am Sonntag ab 11 Uhr. An den Start werden Schiffe unterschiedlichster Größe – von der Jolle bis zum 14-Meter-Boot – auf den fünf optionalen Regattabahnen gehen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen