Fussball : Schleswig 06 vor einem heißen Saisonfinale

Tempospiel: Der Schleswiger  Niklas Petersen (re.) versucht, Angelns  Tom  Karshüning vom Ball zu trennen.
Tempospiel: Der Schleswiger Niklas Petersen (re.) versucht, Angelns Tom Karshüning vom Ball zu trennen.

Schleswiger A-Junioren nach dem 0:1 im SH-Liga-Derby beim FC Angeln in höchster Abstiegsgefahr. B-Junioren von 06 nicht mehr zu retten.

shz.de von
03. Juni 2014, 07:00 Uhr

Nach der 0:1-Niederlage im SH-Liga-Derby beim FC Angeln 02 schweben die A-Junioren von Schleswig 06 weiterhin in höchster Abstiegsgefahr und müssen das letzte Spiel gegen die SG Trave 06 Segeberg gewinnen, um den Klassenerhalt zu schaffen. Mit einer unrühmlichen kampflosen Niederlage wegen Personalmangels bei der SG Hanse Lübeck verabschiedeten sich Schleswigs B-Junioren aus der Klasse.

A-Junioren
FC Angeln 02 - Schleswig 06 1:0 (0:0)
Beim Vergleich zwischen der heimschwächsten und der auswärtsschwächten Mannschaft der SH-Liga entwickelte sich von Beginn an eine Begegnung, die in spielerischer Hinsicht sehr niveauarm war. Auf beiden Seiten gab es in der ersten Halbzeit kaum nennenswerte Tormöglichkeiten. Die Gäste aus Schleswig hatten ihr Augenmerk auf eine kompakte Defensive gerichtet und versuchten es mit gelegentlichen Konterangriffen, die aber in der Strafraumnähe des FCA wirkungslos verpufften. Auch nach dem Seitenwechsel waren die Platzherren optisch überlegen und erarbeiteten sich ein leichtes Chancenplus. Die dann mittlerweile verdiente Führung fiel in der 75. Minute, als die Gästeabwehr nach einem unnötigen Ballverlust in der Vorwärtsbewegung nicht im Bilde war und Jonas Otzen diesen Fehler per Flachschuss zum 1:0 nutzte. Nach dem Rückstand mobilisierte 06 noch einmal alle Kräfte, doch das wilde Anrennen der Truppe von Trainer Jörg Lorenzen erfolgte zu ideenlos und ohne die letzte Konsequenz beim Abschluss, so dass Angelns gut sortierte Hintermannschaft vor keine großen Probleme gestellt wurde. Der 06-Coach meinte nach der Partie: „Es war mit Sicherheit kein sehenswertes Spiel. Trotz der leichten Überlegenheit des FC Angeln hätten wir mit etwas Glück einen Punkt holen können. Nun haben wir am letzten Spieltag auf eigenem Platz ein echtes Finale und müssen dies gewinnen, um in der SH-Liga zu bleiben.“

FC Angeln 02: Freiberger - Hauser, G. Henningsen, Karshüning, Jacobsen, Kästner, M. Köhler, Malcha, Kaufhold, J. Goos, C. Goos. Eingewechselt: J. Köhler, Otzen, Klesing, Menke.
Schleswig 06: Koch - Husfeldt, Carstensen, Markhoff, Petersen, Kybelka, Dethlefsen, M.Wegner, Jacobsen, Stamm, Gutjahr. Eingewechselt: Wippich, E. Wegner, Hammerich.

SH-Liga B-Junioren
FC Angeln 02 - SG Trave 06 Segeberg 3:2 (2:1)
Obwohl es für beide Teams um nichts mehr ging, lieferten die Nachbarn aus dem Tabellen-Mittelfeld ein munteres und vor allem sehr faires Spiel ab. Den besseren Start erwischten die Gäste aus Ostholstein und gingen bereits nach fünf Minuten durch Rafael Krause in Führung. Nur 180 Sekunden später antwortete der FC mit dem Ausgleichstreffer durch Thore Schöttle. Der gleiche Spieler traf in der 31. Minute auch zum 2:1-Pausenstand. Nachdem in der ersten Hälfte die Spielanteile noch verteilt waren, übernahmen im zweiten Durchgang die Gäste immer mehr das Kommando. Die Überlegenheit brachte der SG Trave aber lediglich in der 57. Minute durch Jan-Ole Urbanski das 2:2, doch schon acht Minuten später lagen die wesentlich torgefährlicher wirkenden Platzherren durch Tim Asmussen wieder in Führung. Dieser knappe Vorsprung hielt mit viel Glück bis zum Schlusspfiff, denn in der letzten Minute vergaben die Gäste noch einen Foulelfmeter.

FC Angeln 02: Hansen - Malz, C. Goos, Schöttle, G. Henningsen, Gendries, T. Asmussen, Jochimsen, Marquardt, Nielsen, Petersen. Eingewechselt: Fintzen, Hilz, J. Gnutzmann.

SG Hanse Lübeck - Schleswig 06 abgesagt
06-Trainer „Maxi“ Petersen bekam für dieses Auswärtsspiel keine vollständige Mannschaft zusammen und musste die Partie absagen. Ob es eine Neuansetzung geben sollte, war zunächst nicht klar. Mittlerweile ist die Partie von Jugendstaffelleiter Rolf Hartung mit 0:5 gewertet worden. Nach dieser kampflosen Niederlage ist Schleswig 06 aus der SH-Liga abgestiegen. „Ich hoffe, dass 06 aus Fairnessgründen zum letzten Spiel noch antritt“, sagte Hartung. Schleswig 06 ist am Sonnabend (14. Juni, 14 Uhr) Gastgeber für den geretteten BSC Brunsbüttel. Für beide Mannschaften geht es um nichts mehr – außer um einen sportlich fairen Abschluss
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert