zur Navigation springen

Fussball : Reichlich Tore – nur einen Punkt

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

TSV Nordmark Satrup und Schleswig 06 trennen sich 3:3. Drei Beck-Treffer reichen den Gastgebern nicht.

shz.de von
erstellt am 14.Apr.2014 | 07:08 Uhr

Wie schon beim 4:4 in der Hinrunde so gab es auch beim Rückspiel zwischen dem TSV Nordmark Satrup und Schleswig 06 auf beiden Seiten wieder reichlich Tore zu bejubeln. Wieder gab es eine Punkteteilung, die diesmal 3:3 (1:1) ausging. Satrups Coach „Max“ Jacobsen war auf Grund der Tatsache, dass er mit einer stark ersatzgeschwächten Truppe antreten musste, insgesamt zufrieden, ärgerte sich am Ende aber doch etwas: „Wenn man den Sieg schon vor Augen hat und dann kurz vor Schluss noch den Ausgleich einfängt, ist das schon eine ärgerliche Sache. Das Spiel hat wieder einmal bewiesen, dass wir zwar in der Offensive sehr gefährlich und dank Sven Beck auch drei Mal erfolgreich waren, doch die Defizite im Abwehrverhalten werfen uns immer wieder zurück.“

Die Gäste aus der Domstadt, mit einer gut gestaffelten Abwehr agierend, lauerten auf schnelle Konter und waren schon nach 13 Minuten erfolgreich, als Torjäger Kai-Uwe Clausen nach einem Fehlpass aus dem Satruper Abwehrzentrum schnell schaltete und zum 0:1 traf.

Nach einer halben Stunde kam der erste Auftritt von Satrups Goalgetter Sven Beck. Im Anschluss an einen Eckball von Stefan Ottsen ließ der TSV-Mittelstürmer 06-Keeper Dennis Schweinert mit einem seiner gefürchteten Kopfbälle keine Abwehrchance. Nur 60 Sekunden nach dem Seitenwechsel war Sven Beck wieder zur Stelle und verwertete ein Zuspiel von Oliver Beuth zur 2:1-Führung. Der Satruper Vorsprung war jedoch eine Minute später nach dem 2:2 durch Kai-Uwe Clausen wieder dahin. Von der Terrasse des Satruper Vereinsheims beobachtete André Bistram das Geschehen. „Die Mannschaft haut sich die Dinger noch selber rein. Eigentlich hätte 06 schon nach einer halben Stunde mit 3:0 führen müssen“, kommentierte der ehemalige Ligatrainer der Schleswiger, der dann mit ansehen musste, dass die Platzherren dank des überragenden Sven Beck in der 67. Minute nochmals in Führung gingen. Die präzise Vorarbeit hatte Philipp Jacobsen geleistet. Bis 60 Sekunden vor Schluss hielt das 3:2. Dann ließ sich die anfällige Satruper Defensive noch einmal überrumpeln und Hajo Kallsen war per Kopf der Nutznießer zum 3:3-Endstand.


Nordmark Satrup: Nestler - Beuth, Neumann, T. Andresen, D. Andresen - Jacobsen, Ottsen, Schulz, Böhm (68. Dechow) - Beck (86. Jöns), Larsen.

Schleswig 06: Schweinert - D. Thomsen, J. Thomsen, Kallsen, T. Thomsen - Nissen, J.-H. Clausen, Henke (80. Jacobsen), Nadolny (86. Rossbach) - Erichsen, K.-U. Clausen.

Schiedsrichter: Kurtovic (Flensburg). – Zuschauer: 50. – Tore: 0:1 K.-U. Clausen (13.), 1:1, 2:1 Beck (30., 46.), 2:2 K.-U. Clausen (47.), 3:2 Beck (67.), 3:3 Kallsen (89.). – Beste Spieler: Jacobsen, Beck - Kallsen, K.-U. Clausen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert