segeln : Regenfront und Selbstanzeige

Die Klasse der „Kleinen“-IDMS–Yachten auf Vorwindkurs.
1 von 3
Die Klasse der „Kleinen“-IDMS–Yachten auf Vorwindkurs.

Bei der 108. Fördewoche des Flensburger Segel-Clubs hat Jan Brink den deutschen Expressen Cup gewonnen. „Es war zwar nicht die beste Serie, die wir hingelegt haben, aber es hat gereicht“, meinte der Flensburger Albin Express-Segler.

shz.de von
12. September 2018, 16:13 Uhr

„Wir sind froh, dass wir heil aus der Regenfront rausgekommen sind“, meinte Marc Pickel, der auf der J/80 von Henning Voigt „angeheuert“ hatte. Am vorletzten Renntag hatte ein dickes Tief mit Regen und Starkwind insbesondere den drei Einheitsklassen und auch dem Tross der Begleitboote viel abverlangt. „Das war sehr fordernd für die Segler“, meinte Claus-Otto Hansen, Regatta-Obmann des ausrichtenden Flensburger Segel-Clubs (FSC). Aber bis auf ein paar Beinah-Kenterungen sowie Blessuren und Beulen blieb alles im Rahmen. „Mit dem Wetter hatten wir wirklich Glück“, meinte Hansen, der auf einen aufreibenden Fördewochen-Start zurückblickte. „Es war ziemlich anstrengend, insbesondere durch die sehr Protest freudige IDMS-Klasse. Das hat mich etwas überrascht und schockiert.“ Die Kritik an einem falsch angelegten Kurs nahm Hansen an. „Das ist sehr schlecht gelaufen“.

Besser traf es Jan Brink, der den deutschen Expressen Cup gewann. „Es war zwar nicht die beste Serie, die wir hingelegt haben, aber es hat gereicht“, meinte der Flensburger Albin Express-Segler.

Den Zweikampf in der J/80-Konkurrenz gegen die besagte Voigt-Crew gewann der Kieler Martin Menzner überlegen. Zur letzten Wettfahrt brauchte das Team nicht antreten. „Entspanntes Kranen hat etwas für sich“, freute sich „Mister J/80“ über den erneuten Coup.

In der Bestenermittlung der IDSM der großen Klasse kam die Flensburger „Sydbank“ auf Rang drei, obwohl das Team sich aus der Wertung der Langstrecke herausgenommen hatte. Grund: Die Ziellinie in der Dunkelheit falsch überquert. Begründung für die „Selbstanzeige“ von Taktiker Sven Christensen: „Fair geht vor.“

Alle Ergebnisse: www.fsc.de

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen