zur Navigation springen

Paul Möller zeigte zwei schnelle Läufe

vom

shz.de von
erstellt am 16.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Schleswig | Mit drei Klassensiegen im Gepäck kehrten die Kart-Slalom Fahrer des AC Schleswig vom zweiten ADAC-Meisterschaftslauf aus Eckernförde zurück. In der K1 (18 Starter) bewies Paul Möller sein Können auf regennassem Asphalt. Ihm gelangen zwei schnelle Läufe, mit denen er - zum ersten Mal in seiner noch jungen Karriere - den ersten Platz belegte. Lina Uck und Christian Stremlau kamen mit den Bedingungen nicht so gut zurecht und hatten pro Durchgang Pylonenfehler. Sie mussten sich mit den Plätzen fünf und zehn zufrieden geben. Einen Doppelsieg in der K2 feierten Laura Uck vor Tjorve Retzlaff, der mit Bestzeiten auf sich aufmerksam machte, allerdings auch vier Strafsekunden auf seinem Konto hatte. Unter den 18 Startern überzeugten ebenfalls Torin Stremlau und Ranga Matthiesen mit den Plätzen fünf und sechs. In der K3 (20 Starter) fuhr Justin Schmiel wieder einmal souverän den Klassensieg nach Hause. Jannek Möller hatte mit der nassen Fahrbahn zu kämpfen. 20 Strafsekunden waren einfach zu viel, damit reichte es nur zum 13. Platz. Die K4 und K5 fuhren wieder im Trockenen. Doch trotz guter Läufe sprangen für Kiara Maylin Kleinwort in der K4 mit 25 Startern, sowie für Janne Luca Retzlaff in der K5 mit 12 Startern jeweils nur ein 5. Platz heraus.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen