zur Navigation springen

Nick Hansen holt Boren aus dem Tabellenkeller

vom

Triathlon-Landesliga: Platz zwei in der Einzelwertung in Kiel / Beide BSV-Teams auf Platz vier

Schleswig | Die Triathlon-Landesliga erlebt in ihrer zweiten Saison einen äußerst spannenden Kampf um die Spitzenplätze. Nach drei von vier Wettkämpfen der Serie um die schleswig-holsteinische Mannschaftsmeisterschaft gehen die Damen des Triathlon-Teams Südtondern und die Männer der LAV Husum mit knappem Vorsprung als Spitzenreiter ins Saisonfinale am 1. September in Norderstedt.

Auf die Podiumsplätze in der Abschlusstabelle haben die Teams des Borener SV keine Chance mehr. Mit jeweils vierten Plätzen in der Tageswertung beim Wettkampf über die Sprintdistanz (0,75 km - 20 km - 5 km) in Kiel zeigten die Männer und Frauen von der Schlei jedoch ihre bislang beste Saisonleistung. Die BSV-Damen knüpften mit ihrem starken Ergebnis in der Landeshauptstadt an den Positivtrend aus den ersten beiden Rennen an und festigten ihren fünften Platz in der Ligatabelle. Die einmal mehr glänzend aufgelegte Regina Dahl erkämpfte an ihrem 35. Geburtstag mit der schnellsten Laufzeit aller Athletinnen in 1:17:59 Stunden einen starken fünften Platz in der Einzelwertung. Die nach 1:21:24 Stunden zeitgleich auf den Plätzen 14 und 15 ins Ziel rennenden Sina Will und Frauke Dembny machten das starke Teamergebnis perfekt. Der Ausstieg von Bianca Matzen nach einer Radpanne blieb damit ohne Folgen.

Die Männer im BSV-Dress zeigten mit ihrem vierten Platz in der Tageswertung, was für das Borener Team in Bestbesetzung möglich ist, und schafften einen kleinen Schritt nach vorn auf den zehnten Platz der Ligatabelle. Der lang ersehnte Einstieg von Nick Hansen ins Ligageschehen bescherte dem BSV den erhofften Qualitätssprung. Der 18-jährige, der wegen seiner Starts für den SHTU-Nachwuchskader auf Einsätze in der aktuellen Landesliga-Saison bislang verzichten musste, setzte mit seinem zweiten Platz in der Einzelwertung in 1:04:36 Stunden das sportliche Glanzlicht des Tages. Nur der mit Zweitstartrecht für den Ratzeburger SV startende Geltinger Andreas Schönrock (1:03:41 Std.) war schneller im Ziel als der Youngster von der Schlei. Torsten Schreiber (20. Platz/ 1:08:43 Std.), Matthias Probst (40. Platz/ 1:11:50 Std.) und Bernd Gaasch (50. Platz/ 1:14:02 Std.) sorgten mit ihren Ergebnissen für eine gelungene Borener Teamleistung und weckten die Hoffnung, nach einem etwas missglückten Saisoneinstieg doch noch ein gelungenes Saisonergebnis erreichen zu können.

Nachdem es den BSV-Männern im dritten Anlauf erstmals gelang, die Lokalrivalen vom Eckernförder MTV hinter sich zu lassen, schielt man an der Schlei nun auf einen einstelligen Tabellenplatz. "Wenn wir in Norderstedt jetzt nochmal die gleiche Leistung bringen, können wir die Saison noch gut beenden", hofft Kapitän Matthias Probst.

zur Startseite

von
erstellt am 14.Aug.2013 | 03:09 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen