zur Navigation springen

Knappe Ergebnisse im vereinsinternen Vergleich

vom

shz.de von
erstellt am 15.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Schleswig | Mit großem Eifer starteten die Teilnehmer beim vereinsinternen Dressurturnier des RSZ Schleswig. Die E-Dressur der Senioren gewann Britta Clausen auf ihrem Haflinger Muggel mit einer Wertnote von 5,8, gefolgt von Ulla Schröders auf Sally (5,7) und Ortrud Wind auf Padorra (5,6). Anschließend wetteiferten neun Starter bei der A-Dressur um den Sieg. Conny Schröders sicherte sich auf ihrem Partbred-Araber Reko mit einer Wertnote von 6,2 den Sieg, gefolgt von Kristine Knütel auf Angelino (6,1) und Anika Schwitulla auf Sarah Mae (6,0). In der E-Dressur der Jugend hieß die Siegerin Vada Rahn auf ihrem deutschen Reitpony Billy mit einer Wertnote von 6,1. Auf Platz zwei folgte Lea Duggen auf Saskia (6,0) vor Julia Schwierzke auf Pandorra (5,9). Dann durften die "Kleinen" in der E-Dressur ihr Können unter Beweis stellen. Die Beste in der Konkurrenz war Jenna Knütel auf Billy mit einer Wertnote von 6,3. Den zweiten Platz sicherte sich Hanna Nielsen auf Vincent (6,2), dicht gefolgt von ihrer Zwillingsschwester Helen Nielsen, ebenfalls auf Vincent (6,1). Zum Abschluss eines erfolgreichen Tages lieferten sich die Reiterinnen und Reiter im einfachen Reiterwettbewerb einen spannenden Wettkampf. Den ersten Platz errang Finn Diercks auf dem deutschen Reitpony Blacky, gefolgt von Ann Knütel auf Flicka und Sara Fricke auf Billy.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen