zur Navigation springen

Crosslauf-Landesmeisterschaften : Knackig und Kräfte zehrend

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Erfolgreich waren die Läufer aus dem Schleswiger Raum bei den Crosslauf-Landesmeisterschaften in Büdelsdorf: 13 Medaillen gingen an die Schlei. Dieter Schwarzkopf verpasste als Vierter allerdings das Podest knapp.

shz.de von
erstellt am 16.Dez.2015 | 16:38 Uhr

Zum Abschluss der schleswig-holsteinischen Landesmeisterschaftssaison 2015 wurde es für die Läufer des Nordens noch einmal richtig knackig und Kräfte zehrend. Bei den gemeinsamen Crosslauf-Landesmeisterschaften für Schleswig-Holstein und Hamburg fanden die Aktiven in Büdelsdorf eine Laufrunde vor, die der Bezeichnung Cross mehr als gerecht wurde. Tiefes Geläuf mit einigen matschigen Abschnitten und ständigem Wechsel zwischen Anstiegen und Bergabpassagen ließen den Athleten nur wenig Zeit zum Durchatmen und machten die Jagd nach Titel und Medaillen zu einer echten Herausforderung.

Mit den Erfahrungen des Tiergarten-Crosslaufs und des Lila-Eule-Crosslaufs in den Beinen bewiesen zahlreiche Langstreckler von der Schlei aber an der Eider, dass schwierige Crosslaufstrecken genau ihr Terrain sind. Drei Landesmeistertitel in den Einzelwertungen sowie zwei Mannschaftstitel und acht weitere Medaillen gingen an die Laufklubs von der Schlei. Als fleißigster Goldmedaillensammler des Tages setzte sich Michael Stoll vom Borener SV in Szene. Der 51-jährige erlief sich in der Altersklasse M 50 sowohl auf der Mittelstrecke (3750 Meter/ 15:19 Minuten) als auch auf der Langstrecke (5625 m/ 23:49 Min.) den Landesmeistertitel. Sein Gold-Triple machte er dann in der Teamwertung der Senioren M 50/55 perfekt, wo er gemeinsam mit Torsten Kraack (6.) und Bernd Rudies (7.) in einem spannenden Duell mit der SG Athletico das schnellste Trio bildete.

Mit seinen Erfolgen in Büdelsdorf rundete Stoll die herausragende Bilanz der M-50-Läufer des Borener SV ab, die nun 2015 mit Jürgen Clausen (Marathon) und Michael Wittig (10 km und Halbmarathon) ausnahmslos alle Einzeltitel auf den Laufstrecken außerhalb des Stadions gewannen.

Über einen Crosslauf-Landesmeistertitel durfte sich in Büdelsdorf auch Jens Bagehorn-Delor von Spiridon Schleswig freuen. Der 49-jährige aus der Kreisstadt musste in Büdelsdorf auf der Langstrecke stramme 9375 Meter absolvieren und rannte nach 37:42 Minuten als neuer Crosslauf-Landesmeister der Klasse M 45 ins Ziel.

Auf der gleichen Distanz verpasste dagegen Matthias Jubt vom Borener SV nach 38:44 Minuten als Zweiter der Klasse M 40 knapp den möglichen Titel. Der 42-jährige durfte sich aber mit dem Mannschaftstitel der Teamwertung M 40/45 trösten, den David Stock (6. M 40) und Niels-Peter Binder (3. M 45) perfekt machten.

Ganz ohne Edelmetall musste ausgerechnet der schnellste Mann von der Schlei die Heimreise antreten. Dieter Schwarzkopf lief nach 9375 Kräfte zehrenden Metern an der Eider nach 33:25 Minuten zwar nur 83 Sekunden nach dem neuen Landesmeister Pascal Dethlefs (SG Athletico Büdelsdorf/ 32:02 Min.) ins Ziel, musste aber mit Yannick von Soosten (Itzehoe) und Stig Rehberg (Kiel) zwei weitere Konkurrenten davon ziehen lassen. „Eigentlich bin ich gut in Form, aber ich habe früh gemerkt, dass es heute nicht ganz rund läuft und ich ganz vorn nicht dran bleiben kann“, erklärte der Mann vom Borener SV.

In den höheren Altersklassen sorgten Hinnerk Timme vom TSV Fahrdorf als Vize-Meister auf der Mittelstrecke der Klasse M 60 (3750 m/ 16:03 Min.) und dessen Frau Anke Timme als Dritte der Seniorinnen W 60 für eine Verbesserung des Medaillenspiegels für den KLV Schleswig-Flensburg. Der Borener Oldie José Molero-Membrilla holte in der Klasse M 70 über die Mittelstrecke und die Langstrecke jeweils Silber.

Magnus Brix vom TSV Fahrdorf erlief nach 16:02 Minuten über 3750 Meter mit seinem dritten Platz in der Jugend M 14 die einzige Einzelmedaille für den Nachwuchs von der Schlei. Zusammen mit seinem Mannschaftskameraden Brent Sönksen und Lasse Brandt durfte er sich auch noch über die Silbermedaille in der Teamwertung freuen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen