Jenny Weißer holt Tennis-Masterstitel

shz.de von
03. Mai 2013, 03:59 Uhr

flensburg | Das erstmals in Flensburg ausgetragene Wilson Tennis Mini-Cup Masters brachte für die 65 Teilnehmer des Jüngstenbereichs des Bezirk Nord nicht nur den erwarteten Höhepunkt der Wintertennissaison, sondern auch die aufgrund der Punktekonstellation in den einzelnen Jahr-gangswertungen viel Spannung.

Glänzend präsentierten sich auch die Talente vom Kreistennisverband Flensburg-Schleswig. Sieg, Vizemeister-schaft und zwei dritte Ränge in der Tageswertung, aber vor allem ein Masterssieg durch die Fahrdorferin Jenny Weißer (2004), den Silberrang von Roman Thordsen (2005, Großenwiehe/Flensburg), Platz drei durch Ben Neumann (2003, FTC) sowie vierte Ränge von Justus Rodewald (Mürwik) und Paulina Göttsche (2003, Fahrdorf) zeigten, dass der KTV für die Zukunft sehr gut gerüstet ist. Unterstrichen wurde dies auch durch die vierten und fünften Ränge von Fahrdorf und Mürwik in der Vereinswertung.

Klar favorisiert ins Endturnier ging bei den Mädchen 2004 Jenny Weißer aus Fahrdorf. Nach mäßigem Start beim Auftaktturnier startete die Fahrdorferin anschließend aber durch, sicherte sich die nächsten drei Turniere und stand am Ende mit klarem Vorsprung verdient auch in der Endabrechung ganz vorne.

Ganz knapp das Treppchen verpasste Paulina Göttsche (2003, Fahrdorf), die mit Rang vier aber dennoch eine klasse Leistung ablieferte. Komplettiert wurde das gute Gesamtergebnis durch Rang drei in der Tageswertung von Hanna Beitat (2004) vom Schleswiger TC.

Mini-Cup-Chef Thomas Meeder, der als Turnierdirektor als Einziger in 14 Jahren noch nicht eine Veranstaltung verpasst hat, war mit dem Saisonfinale mehr als zufrieden: "Ein toller und würdiger Saisonabschluss. Wir haben guten Jüngstensport und in einigen Altersklassen hoffnungsvolle Talente gesehen, die uns hoffentlich auch in Zukunft viel Freude machen werden."

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen