Beachvolleyball : Gelungene Turnier-Premiere in Schleswig

Annahme gelungen: Dennis Möller vom TuS Busdorf (rechts) mit seinem Kieler Partner Mats Jürgensen.
Annahme gelungen: Dennis Möller vom TuS Busdorf (rechts) mit seinem Kieler Partner Mats Jürgensen.

Der TuS Busdorf begrüßte zahlreiche prominente Spielerinnen und Spieler auf der Anlage der Domschule.

schroeder-ulrich-20170914-75R_5669.jpg von
21. Juli 2020, 16:15 Uhr

Schleswig | Gut gelungen: Erstmals richteten die Volleyballer des TuS Busdorf auf der Beachvolleyball-Anlage der Schleswiger Domschule für den Schleswig-Holsteinischen Volleyball-Verband ein B-Ranglistenturnier aus. „Wir sind total zufrieden“, sagte Christian Detlefsen vom TuS Busdorf, der selbst mitspielte und gemeinsam mit Partner Leon Heideking (ebenfalls Busdorf) den neunten Platz belegte. Zehnter wurde der Busdorfer Dennis Möller an der Seite von Mats Jürgensen (Kieler TV).

Qualifiziert hatte sich das Trio mit einer Wildcard. „Die haben wir uns selbst gegeben“, sagte Detlefsen schmunzelnd, „mit solchen Gegnern haben wir sonst selten zu tun.“ Da es die einzige derzeit in Schleswig-Holstein laufende Turnierserie ist, war das Interesse auch bei höherklassig spielenden Volleyballern aus der 2. und 3. Liga sehr groß.

Nach Platz zwei in Lübeck und Rang drei in Kiel standen Hennes Nissen und Bo Hansen von der SG TSB Flensburg/SV Adelby diesmal ganz oben auf dem Treppchen. Die beiden Talente starteten zwar mit einer 0:2-Niederlage gegen Paul Jahn (Schwerin) und den Ex-Flensburger Kjell Molzen (spielt jetzt im Volleyball-Internat Frankfurt in der 2. Bundesliga), danach gelangen aber drei glatte Erfolge. Im Finale besiegten die Flensburger das Duo Tobias Hoffmann (Wiker SV) und Paul Kruse (TSV Wankendorf) in zwei Durchgängen (15:12, 15:11). Molzen und Jahn wurden Siebte.

Sieger: Nach einem zweiten und einem dritten Platz gewannen Hennes Nissen (re.) und Bo Hansen erstmals.
Derr
Sieger: Nach einem zweiten und einem dritten Platz gewannen Hennes Nissen (re.) und Bo Hansen erstmals.
 

Zuschauer waren beim Turnier auf dem Schulgelände den Regeln entsprechend nicht zugelassen, konnten bei Interesse die Partien aber von den Königswiesen aus verfolgen. Am Wochenende 8. und 9. August richtet der TuS Busdorf erneut ein B-Turnier aus, wenn es die Vorschriften erlauben, dann vielleicht mit einem kleinen separaten Zuschauerbereich.

Bei den Männern wird es auf jeden Fall einen neuen Sieger geben. Nissen und Hansen nehmen dann an den Deutschen Meisterschaften der Altersklasse U 18 in Haltern teil.

Fünfte beim Heim-Turnier: Das Frauen-Duo Nele Lorenzen (links) und Melanie Derr vom TuS Busdorf.
TuS Busdorf
Fünfte beim Heim-Turnier: Das Frauen-Duo Nele Lorenzen (links) und Melanie Derr vom TuS Busdorf.
 

Mit von der Partie waren auch Frauen-Teams aus dem Norden. Melanie Derr vom Gastgeber TuS Busdorf wurde gemeinsam mit Nele Lorenzen Fünfte. Lorenzen spielt für Heide, trainiert aber in Busdorf mit. Den sechsten Rang belegten Svea Siebel und Christina Mißfelder von der SG TSB Flensburg/SV Adelby, das direkte Duell entschieden Derr und Lorenzen mit 2:1 (15:13, 4:15, 15:11) zu ihren Gunsten. Siegerinnen: Eva Elfgen und Linda Scherpf vom FC St. Pauli aus Hamburg.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen