Fussball : Freilose für die Meister

Der FC Angeln 02 und der TSB Flensburg sind bereits für die zweite Runde im neu ins Leben gerufenen „Flens Cup Meister der Meister“ qualifiziert

shz.de von
06. Juni 2014, 07:19 Uhr

Die ersten Begegnungen in der „Champions-League der Amateurfußballer Schleswig-Holsteins“ stehen fest. Der Schleswig-Holsteinische Fußballverband (SHFV) und die Flensburger Brauerei haben in Bad Malente die erste Runde für den neuen Wettbewerb „Flens Cup Meister der Meister“ (wir berichteten) ausgelost.

Im „Meister der Meister-Cup “ haben alle 53 Meistermannschaften der Herren und die 18 Meisterteams der Frauen die Möglichkeit, in mehreren Pokalrunden um Geld- und Sachpreise im Wert von 25 000 Euro, gesponsert von der Flensburger Brauerei, zu spielen. Der Sieger des Cups erhält 1500 Euro und darüber hinaus einen Startplatz im SHFV-Lotto-Pokal für die Saison 2015/16.

SHFV-Präsident Hans-Ludwig Meyer und Brauerei-Geschäftsführer Andreas Tembrockhaus zogen für zwei Meister aus dem Kreis Schleswig-Flensburg Freilose. „Es hätte schlimmer kommen können, das nimmt man gerne mit“, kommentierte Trainer Henning Stüber vom FC Angeln 02 die Auslosung. Auch Kreisliga-Meister TSB Flensburg darf sich auf eine „Runde weiter ohne Spiel“ freuen. „Ein Traumlos“, sagt Ingo Nommensen. „Besser hätte es nicht kommen können.“ Dem Fußball-Abteilungsleiter des TSB – wie auch Henning Stüber – stellt sich nun nur die Frage, ob die für die Erstrundensieger ausgelobte Kiste Bier auch für Teams mit Freilos gilt. „Das müssen wir noch abklären“, meinte Nommensen gut gelaunt. Bester Laune nach der Meisterschaft in der Kreisliga 2 ist „trotz Fußball freier Zeit“ Guido Gehrke. „Für uns ist das Los super. Gut, dass wir ein Heimspiel haben“, sagt der Spielertrainer von Collegia Jübek. Sein Team trifft auf den nordfriesischen Kreisklassenmeister SG Ladelund-Achtrup-Leck IV. Gehrke sieht sich und sein Team als Favorit. „Das kann man schon an die zweite Runde denken.“

So weit richtet Sven Behrens den Blick nicht nach vorn. Der Trainer des MTV Meggerdorf II, Meister der Kreisklasse B3, trifft mit seiner Mannschaft auf den TSV Hattstedt, Meister des Kreises Nordfriesland. „Wir müssen das so hinnehmen, aber wir wollen auch in diesem Wettbewerb für eine Überraschung sorgen“, kommentierte Behrens die Auslosung gegen den klassenhöheren Vertreter und hat bereits einen möglichen Termin im Kopf. „Vielleicht passt so ein Spiel ja gut in die Vorbereitung.“ Die erste Runde im „Meister der Meister-Cup“ soll bis zum 14. September ausgetragen sein. Die Vereine haben bei der Termingestaltung freie Hand.

1. Runde Meister der Meister
Region I:
FC Angeln 02 – Freilos
TSB Flensburg – Freilos
TuS Rotenhof – Freilos
MTV Meggerdorf II – TSV Hattstedt
TuS Jevenstedt III – SV Frisia-Lindholm II
SSV Lunden – SV Sehestedt
SG Barkelsby – TSV Glücksburg
TuS Collegia Jübek – SG LAL IV

Alle Begegnungen der Frauenteams:
TSV Berkenthin – Freilos
SV Eichede – SG Ratekau/Strand 08
TSV Siems – TSV Russee
SVE Comet Kiel – FSC Kaltenkirchen
FC Borussia Osterstedt – TSV Aukrug
ATSV Stockelsdorf – TSV Vineta Audorf
TSV Friedrichsberg-Busdorf – SG Wilstermarsch
SV Farnewinkel-Nindorf – SG Langenhorn-Enge

zur Startseite

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert