zur Navigation springen

Favoriten-Treffen am ersten Spieltag

vom

Verbandsliga Nordwest: Schleswig 06 gegen Frisia Risum-Lindholm / FC Angeln 02 gegen Koppelts runderneuerten VfB Nordmark

shz.de von
erstellt am 02.Aug.2013 | 03:59 Uhr

FC Angeln 02 -

VfB Nordmark, Sbd., 14 Nach einer nur knapp zweimonatigen Sommerpause startet der FC Angeln 02 am Sonnabend um 14 Uhr mit einem Heimspiel. Im Vorjahr beim 0:0-Start war mit der Husumer SV der spätere Meister zu Gast in Steinfeld und auch diesmal ist die Aufgabe gegen den VfB Nordmark Flensburg nicht weniger brisant. Der Grund ist der erstmalige Auftritt von "Fußballmacher" Volker Koppelt, der nach seinem am Ende missglückten Versuch mit dem FC Sylt nun an der Förde zusammen mit Rüdiger Boysen den Trainerstab bildet und bereits vollmundig erklärt hat: "Wir wollen Meister werden." Vom personellen Standpunkt ist diese Aussage vielleicht sogar nachzuvollziehen, denn bei seiner "Shopping-Tour" brachte es Koppelt auf elf Neuzugänge von der Regionalliga bis zur Verbandsliga. Der in der vergangenen Saison bis zuletzt stark abstiegsgefährdete VfB Nordmark erfuhr eine "Runderneuerung" und muss sich nun mit dem veränderten Personal erst einmal beweisen.

All diese Sorgen hat FC-Coach Detlev Hinrichs nicht. Nach dem tollen sechsten Platz in der letzten Spielzeit hat er seine Youngster-Truppe mit Spielern aus dem eigenen Nachwuchs weiter verjüngt und will den Vorjahres-Erfolg bestätigen. So richtig rund lief es bei den Blau-Weißen in der Vorbereitungsphase allerdings noch nicht. "Ich habe immer gesagt, dass wir uns auf den Lorbeeren nicht ausruhen dürfen. Die Testspiele verliefen größtenteils sehr holprig. Die meisten Akteure haben noch nicht das Level, das ich mir vorstelle", zeigt sich Hinrichs noch keinesfalls zufrieden.

In der vergangenen Saison kam der FC zu zwei klaren Siegen gegen den VfB Nordmark. Den ersten Gegner schätzt Angelns Trainer jetzt weitaus stärker ein: "Mit dem neuen Geldgeber haben sie ordentlich aufgerüstet und werden nicht leicht zu schlagen sein. Herr Koppelt sieht die Verbandsliga ja wohl nur als Durchgangsstation und hat sicherlich einen Sieg fest eingeplant. Da wollen wir ihm einen Strich durch die Rechnung machen. Schauen wir mal, was die 90 Minuten bringen. Der erste Spieltag ist meist eine Wundertüte."

Schlewig 06 -

SV Frisia, So., 16 Uhr

Gleich am ersten Spieltag der neuen Verbandsligasaison wartet auf Absteiger Schleswig 06 ein ganz dicker Brocken. Am Sonntag um 16 Uhr gastiert Titelaspirant SV Frisia 03 Lindholm auf dem Dr.Alslev-Platz. "Das ist gleich eine Standortbestimmung. Ich hätte eigentlich lieber erst später gegen Lindholm gespielt. Das erste Spiel ist allerdings für alle schwer. Wir werden nach der Partie sehen, ob der frühe Zeitpunkt gut war", schmunzelt Schleswigs Trainer André Bistram.

Den letzten Test vor der Saisoneröffnung gestalteten die Schleistädter erfolgreich. Mit 4:0 wurde Kreisligist FC Ellingstedt-Silberstedt geschlagen. "Das war völlig in Ordnung. Insgesamt war die Vorbereitung nicht ganz einfach. Aber Urlaub oder andere Dinge kommen den anderen Vereinen ja auch in die Quere." Aufgrund von Verletzungen und Spielermangel konnten nicht alle geplanten Freundschaftsspiele stattfinden.

Vom kommenden Gegner erwartet der Schleswiger Trainer viel. "Wir müssen schon Gas geben, was aber nicht gleich Forechecking bedeutet. Lindholm hat sich über Jahre in der Spielklasse etabliert und ist immer oben dabei. Sie haben sicherlich Ambitionen auf den ersten Platz. Wir wollen auf keinen Fall ins offene Messer laufen", so Bistram.

Für das Spitzenspiel kann Bistram mit dem gesamten Kader planen. "Bisher sind alle fit und einsatzfähig. Bei dem schweren Auftaktprogramm gegen Lindholm, Löwenstedt und Nordmark ist das natürlich sehr gut. Im Prinzip spielen wir am Anfang nur gegen Mannschaften, die um den Titel mitreden wollen." Eine Niederlage zu Beginn würde den Absteiger sofort wieder unter Druck setzen und die Ausgangsposition mit dem schweren Auftaktprogramm nicht unbedingt verbessern. Deshalb ist Schleswigs Trainer Bistram von einem Sieg im ersten "großen Saisonspiel" überzeugt und tippt auf einen 1:0-Erfolg gegen die Nordfriesen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen