zur Navigation springen

Fallrückzieher bringt Angeln zu Fall

vom

Verbandsliga: FC Angeln startet mit deutlicher 0:4-Heimpleite gegen starken VfB Nordmark Flensburg /Früher Rückstand schockte die Gastgeber

shz.de von
erstellt am 05.Aug.2013 | 03:59 Uhr

Steinfeld | Mit einer deutlichen 0:4 (0:3)-Heimpleite gegen den selbst ernannten Meisterschafts-Favoriten VfB Nordmark Flensburg ging der Auftakt in die Saison 2013/14 für den FC Angeln 02 "total in die Hose".

Schon nach 120 Sekunden wurden die Platzherren durch den frühen Rückstand geschockt. Nach einem hoch in den Strafraum getretenen Freistoß misslang FC-Keeper Tore Wächter eine Faustabwehr. Der Ball landete beim Neuzugang Bingana, der mit einem sehenswerten Fallrückzieher zum 0:1 traf. Angelns Coach Detlev Hinrichs meinte: "Dieser Gegentreffer war so etwas wie ein Genickbruch für uns." Recht hatte er, denn anschließend wirkte seine junge Truppe sehr verunsichert und leistete sich sowohl in der Defensive als auch im Spielaufbau etliche Schnitzer. Die ballsicherer und spritziger agierenden Gäste dagegen traten routiniert und selbstbewußt auf und sorgten in der 18. Minute schon für eine Vorentscheidung. Bei einem Zweikampf mit Bingana fiel FC-Abwehrspieler Florian Krüger unglücklich mit der Hand auf den Ball. Schiedsrichter Christopher Heyn zeigte auf den Punkt, Marco Diedrichsen verwandelte den Strafstoß zum 0:2.Erst in der 25. Minute kamen die zwar bemüht, aber unglücklich agierenden Gastgeber zu ihrer ersten, aber auch einzigen echten Tormöglichkeit der Begegnung. In halbrechter Position kam Christian Döhrwaldt frei zum Schuss, verzog jedoch um Haaresbreite. Mit dem 0:3 durch Nico Schrum war der VfB Nordmark endgültig auf der Siegerstraße. Im zweiten Durchgang passierte nicht mehr viel. Der FC Angeln bemühte sich redlich, konnte aber die spielerisch dominierenden Gäste nicht ernsthaft gefährden. Den Schlusspunkt setzte kurz vor dem Abpfiff wiederum Jules Bertrand Bingana. Die "schwarze Perle" der Lila-Weißen überwand Tore Wächter mit einem gefühlvollen Heber zum Endstand. FC Angeln 02: Wächter - Grobe, Marxen, Reimann, Krüger - Fritz, D. Burau, Thiesen (72. Ohlsen), J. Burau (66. Dobberphul) - Döhrwaldt, Horstinger (88. Brüggemann).

VfB Nordmark: Carstensen - Käning, Djebbi, Neumann, Letzius - Nuhovic, Petersen, El-Sayed, Bingana - Schrum, Diedrichsen; Schiedsrichter: Heyn (Rotenhof); Zuschauer: 220; Tore: 0:1 Bingana (2.), 0:2 Diedrichsen (18., Handelfmeter), 0:3 Schrum (42.), 0:4 Bingana (88.).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen